Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Komponistin Helene Scharfe (Preis der Deutschen Orchesterstiftung 2016) bespricht ihre Partitur mit einem Fagottisten aus dem Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters. Foto: Jürgen Meusel
28. Orchesterwerkstatt: Großer Auftritt für jugendliche Komponisten

 

Ein besonderes Format geht in die nächste Runde: Komponierende Jugendliche aus ganz Deutschland treffen zur 28. Orchesterwerkstatt in Halberstadt zusammen, um mit Profis an ihren Tonstücken zu arbeiten. Ausgewählte Werke werden vom Nordharzer Städtebundtheater öffentlich uraufgeführt. Die Nachwuchskomponisten können zudem wertvolle Förderpreise gewinnen. 

Halberstadt/ Sachsen-Anhalt. Halberstadt/Sachsen-Anhalt. Vom 14. bis 17. Mai 2017 findet in Halberstadt bereits zum 28. Mal die „Orchesterwerkstatt junger Komponisten“ statt. Um die Teilnahme haben sich zwölf Kandidaten aus neun Bundesländern im Alter von 12 bis 26 Jahren beworben, darunter auch eine 17-jährige Sachsen-Anhaltinerin. Die vierköpfige Jury trifft in den kommenden Wochen eine Auswahl, welche der eingereichten Werke nicht nur vom Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters geprobt, sondern auch uraufgeführt werden.

Die Nachwuchskomponisten dürfen außerdem auf Förderpreise hoffen: Zu gewinnen sind der Andreas-Werckmeister-Preis der Stadt Halberstadt und der Preis der Deutschen Orchesterstiftung, dotiert mit je 500 EUR, sowie der „IMPULS“-Preis, der eine Aufführung beim IMPULS Festival für neue Musik in Sachsen-Anhalt vorsieht. Die Auszeichnungen werden am 17. Mai im Rahmen des Abschlusskonzerts im Halberstädter Theater verliehen.

Die "Orchesterwerkstatt junger Komponisten" ist der einzige Kompositionswettbewerb Deutschlands, der nicht nur Kompositionsstudenten, sondern auch Kindern und Jugendlichen bis 27 Jahren offensteht. Er wird vom Landesmusikrat Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Nordharzer Städtebundtheater veranstaltet und vom Land Sachsen-Anhalt, der Deutschen Orchester-Stiftung (DOS),  der Harzer Volksbank, der Stadt Halberstadt sowie dem Kuratorium Stadtkultur Halberstadt e.V. gefördert.

Mehr Informationen unter: http://jugendmusikfest.de/orchesterwerkstatt-junger-komponisten

Programmheft des Bücherfrühlings 2017
BF2017_Ansicht.pdf
PDF-Dokument [5.3 MB]
Schulen können sich ab sofort für die Teilnahme an „denkmal aktiv“ 2017/18 bewerben
Junge Menschen motivieren

Ab sofort bis zum 14. Mai 2017 können sich weiterführende Schulen aller Schulformen für die Teilnahme an „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ im Schuljahr 2017/18 bewerben. An dem Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) interessierte Bildungsstätten wenden sich mit einer Projektidee an die DSD. Aus den Bewerbungen wählt eine Jury aus Förderern und Partnern des Schulprogramms im Juni die Teilnehmerschulen aus. Bei der Durchführung der Projekte werden diese fachlich und organisatorisch begleitet und finanziell mit etwa 2.000 Euro unterstützt.

Mit der bundesweiten Initiative fördert die DSD alters- und schulformgerechte Projekte zu den Themen kulturelles Erbe und Denkmalschutz. Das Schulprogramm will junge Menschen motivieren, das Kulturerbe als Teil der eigenen Historie zu erkennen, gebaute Geschichte zu erleben und dabei die Chance zu ergreifen, sich für den Erhalt eines Baudenkmals zu engagieren. Die „denkmal aktiv“-Projekte führen Schüler mit ihren Lehrern und mit Fachpartnern durch. Die Beschäftigung der Schulteams mit dem Kulturdenkmal ihrer Region findet etwa im Unterricht, in schulischen Arbeitsgemeinschaften oder als Ganztagsangebot statt. Projekte können historische Einzelbauten, Denkmalensembles, Welterbestätten, Grünanlagen oder historische Elemente einer Kulturlandschaft thematisieren.

Partner von „denkmal aktiv“ sind das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst; die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin; die Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg und das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg und Kulturland Brandenburg; die Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in Nordrhein-Westfalen; das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen; das Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz; das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt; das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein; der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland; die Evangelische Kirche in Deutschland sowie die Deutsche UNESCO-Kommission, die auch Schirmherrin ist.

Bewerbungsunterlagen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Denkmalschutz *
Schlegelstraße 1 * 53113 Bonn

* Tel. 0228 - 9091-450 * Fax 0228 - 9091-449 *
E-Mail: schule@denkmalschutz.de

Vereine aufgepasst – jetzt noch anmelden beim „Tag der Vereine“ 2017

 

Es ist wieder soweit, der Bürgerpark Wernigerode öffnet am Sonntag, den 7. Mai 2017 von 11 bis 17 Uhr seine Türen für den „Tag der Vereine“. Nach dem großen Erfolg von 2015 findet der Tag zum wiederholten Mal statt und steht für alle interessierten und aktiven Vereine offen.

 

Das Event steht ganz im Zeichen der Kommunikation und soll den Vereinen einen zentralen „Marktplatz“ für Gespräche, Erfahrungsaustausch und kostenfreie Werbung bieten. „Wir haben den Tag vor zwei Jahren das erste Mal organisiert“ erzählt Marlies Ameling, Geschäftsführerin vom Bürgerpark Wernigerode. Gemeinsam mit der Stadt Wernigerode wurde der Tag für alle ein toller Erfolg. „Die Resonanz war überwältigend. 59 Vereine präsentierten sich und kamen miteinander ins Gespräch“.

 

Auch in diesem Jahr hoffen die Veranstalter auf großen Zuspruch. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 8. März. „Bisher haben sich 33 Vereine angemeldet. Hier ist also noch Luft nach oben“ informiert Silvia Lisowski, Amtsleiterin für Schule, Kultur und Sport. „Wir hoffen, dass wir noch zahlreiche Anmeldungen erhalten, denn je abwechslungsreicher die Teilnehmer sind, desto bunter wird das Programm.“  Es können sich auch gern ungewöhnliche oder neu gegründete Vereine melden, so die Amtsleiterin. Zu betonen ist außerdem, dass sich nicht nur eingetragene Vereine melden können, sondern auch andere Interessengemeinschaften oder Chöre die Chance erhalten sollen, sich vorzustellen. »Die Veranstaltung ist offen für alle Gruppen, die sich präsentieren möchten. Beim Tag der Vereine gibt es zudem die einmalige Gelegenheit, Nachwuchs für sich zu gewinnen.“  „Der Tag der Vereine ist eine tolle Wertschätzung für die Vereine“ schließt sich Petra Fietz, Amtsleiterin für Jugend, Gesundheit und Soziales an. „Die ehrenamtliche Arbeit, die die Vereinsmitglieder jeden Tag vollbringen, kann gar nicht hoch genug geschätzt werden“.

 

In dem geplanten Bühnenprogramm haben die Vereine die Möglichkeit, das Programm selbst mitzugestalten und ihre Darbietungen vorzustellen. Jeder Verein hat die Möglichkeit, sich 15 bis 30 Minuten zu präsentieren. Dabei muss niemand Angst vor Perfektion haben. „Niemand erwartet eine bühnenreife Leistung“ so Marlies Ameling. „Wichtig ist uns, dass die Vereine die Möglichkeit bekommen, sich vorzustellen und ihr Vereinsleben zu zeigen“. Wie vor zwei Jahren wird Kevin Steiner von der Sportjugend die Moderation der Bühnenshow übernehmen.

 

Wie beim ersten Mal bietet der Veranstalter neben der kostenfreien Präsentationsfläche auch Unterstützung bei technischen und organisatorischen Fragen an. Zu klären sind zum Beispiel Dinge wie Aufbaufläche, Standgröße und Equipment. Auch das kostenlose Ausleihen von Zelten, Bänken und Tischen ist möglich. Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, können Sie sich unter der Telefonnummer 0 39 43/65 44 09 oder 65 44 19 oder via Mail an sport@wernigerode.de bis zum 08. März 2017 anmelden.

Erneut 6666,66 EUR Sponsoring der Seilbahnen Thale Erlebniswelt ausgelobt
Vereine der Stadt Thale können sich jetzt für den Preis 2017 bewerben


Nachdem in den letzten Jahren die Sponsorings der Seilbahnen Thale Erlebniswelt ausgelobt
wurden und für rege Nachfrage sorgten, wird es auch im Jahr 2017 wieder die Neuauflage geben.


In den Jahren bis 2015 waren die Gewinner der Harzklubzweigverein Thale, der Förderverein der Ortsfeuerwehr Stecklenberg und der Förderverein der Geschwister-Scholl-Grundschule Thale mit ihren Projekten.
Im Jahr 2016 konnte der Modellbahnclub Thale e.V. die Jury als Sieger überzeugen, wo jetzt im Winter die Übergabe erfolgte. Mit dem gewonnenen Sponsoring sollen einerseits die historische Dampflok 503708-0 wieder fit für Sonderfahrten gemacht werden. Sie soll dann, wie früher, den Bahnhof Thale Hbf ansteuern. Andererseits soll ein Teil der Spendengelder vom Modellbahnclub Thale in historische Räumlichkeiten am Bahnhof Thale Hbf investiert werden.


„Das große ehrenamtliche Engagement an unserem Standort Thale wollen wir auch 2017 wieder fördern und rufen alle gemeinnützigen Vereine der Stadt Thale und der Ortsteile auf, sich für das Sponsoring zu bewerben.“, so Geschäftsführerin Pamela Groll.
„Auf Grund der sehr guten Geschäftsergebnisse des Jahres 2016, werden wir auch für dieses Jahr die Sponsoringsumme bei 6666,66 EUR beibehalten.“
Bis zum 31. März 2017 werden die entsprechenden Anträge entgegen genommen. Darin muss wie immer anschaulich begründet werden, warum gerade der sich bewerbende Verein die 6666,66 Euro erhalten sollte. Dies kann beispielsweise aus einem Projekt oder einer besonderen Veranstaltung des Vereins resultieren. Auch Aktivitäten, die der Verein bereits initiiert hat oder noch starten möchte und die für die Stadt Thale Gutes tun, können ein Bewerbungsgrund sein. Die Gemeinnützigkeit des bewerbenden Vereins ist dabei nachzuweisen. Mitte April tagt dann die Geschäfts- und Betriebsleitung der Seilbahnen Thale Erlebniswelt und übergibt die Summe Ende Juli an den entsprechenden Verein. Jetzt ist man im Freizeitunternehmen am Bodetal natürlich auf viele interessante Bewerbungen aus Thale gespannt.

„Das Abenteuer geht weiter“ | Ausstellung im Projektraum der Lyonel-Feininger-Galerie wird bis 2. April 2017 verlängert


Über 60 Jugendliche aus Quedlinburg gestalteten im Rahmen des Projektes „Abenteuer
Comic“ mit gezeichneten, gestempelten und gedruckten Comic-Bilder die Ausstellung
„Das Abenteuer geht weiter“ im Projektraum der Lyonel-Feininger-Galerie, die jetzt bis
zum 2. April 2017 verlängert wird.
Neben den Bildern und den Comics von Feininger haben sich die Jugendlichen besonders
für das Thema „Feininger und sein Freund Hermann Klumpp“ interessiert. Dabei
beschäftigte die jungen Künstler und Künstlerinnen vor allem, wie die Werke vor dem
Zugriff der Nationalsozialisten geschützt wurden.
Das Projekt „Abenteuer Comic“ startet Ende Januar wieder neu. Interessierte Jugendliche
zwischen 8 und 18 Jahren können sich ab sofort unter annette.fischer@sds-feiningergalerie.de informieren und anmelden.

Über 1000 Termine und Veranstaltungen – Naturerlebnis-Programm 2017 des Nationalparks Harz online

-----------------

 

Wernigerode. Das Naturerlebnis-Programm 2017 des Nationalparks Harz steht ab sofort online. Über 1000 Termine und Veranstaltungen werden unseren Gästen angeboten. Für Naturbegeisterte gibt es im Nationalpark Harz zusammen mit Nationalpark-Rangern, Förstern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Nationalparkhäuser zu allen Jahreszeiten viel zu entdecken. Luchsfütterung, Brockengartenbesuch, Fledermaus-Exkursion, Tierspurensuche oder ein Naturerlebnis für die ganze Familie – thematisch ist für jeden etwas dabei.

Sie möchten nach Ihrem Feierabend die Natur erleben, am Lagerfeuer Interessantes erfahren oder in der Dämmerung den Stimmen der Natur lauschen? Unter der Rubrik „After-Work-Naturerlebnisse“ haben wir auch in diesem Jahr wieder spannende Veranstaltungen in den frühen Abendstunden zusammengestellt.

Das neue Naturerlebnis-Programm „Unterwegs im Nationalpark Harz 2017“ ist als Download verfügbar unter

 

http://www.nationalpark-harz.de/de/downloads/Unterwegs-im-Nationalpark-2017

 

Alle Termine sind außerdem bei uns im Internet in der Rubrik „Veranstaltungen“ einsehbar. Mit Hilfe der Suchfunktion können Besucherinnen und Besucher schon jetzt ihre Ausflüge für das Jahr 2017 in den Nationalpark planen.

 

Das Programm enthält nicht nur unsere Veranstaltungstermine, sondern sehr viele Zusatzinformationen über all das, was der Nationalpark darüber hinaus zu bieten hat, angefangen bei den Nationalparkhäusern, den Nationalpark-Partnern und Nationalparkgemeinden bis hin zu öffentlichen Verkehrsanbindungen, Umweltbildung und vielem mehr.

 

Das gedruckte Programm steht nach Weihnachten zur Verfügung.

Zeitdokumente in Schwarzweiß - Sonderausstellung Heinz Kittel

In der Sonderausstellung „Heinz Kittel - zum 100. Geburtstag des Quedlinburger Fotografen“ wird im Schlossmuseum Quedlinburg ein Auszug aus dem Lebenswerk des Quedlinburger Fotografen gezeigt.

 

In der Sonderausstellung „Heinz Kittel - zum 100. Geburtstag des Quedlinburger Fotografen“ wird im Schlossmuseum Quedlinburg ein Auszug aus dem Lebenswerk des Quedlinburger Fotografen gezeigt.

 

Gezeigt werden über 60 Schwaz-Weiß-Fotografie aus den Bereichen Architektur, Theater und Alltagsleben. Getreu dem professionellen Motto Kittels „so gut wie möglich“ werden die Fotos in schwarzen Rahmen mit Passepartouts präsentiert. Schwerpunkt ist das Leben in den 1950 – 1960er Jahren in Quedlinburg und Umgebung. Heinz Kittel dokumentierte das Zeitgeschehen in der Region wie kein Zweiter.

Aus dem Nachlass Kittel werden seine Leica-Kamera sowie die Filmkamera, mit der alle Filme entstanden sind, gezeigt. Auch sein Meisterbrief sowie selbstangefertigte Lehrtafeln zur Ausbildung von Fotografen in den 1930iger Jahren und einige Arbeitsproben aus seiner Meistermappe sind in Vitrinen ausgestellt.

Heinz Kittel gehört zu den bedeutendsten Fotografen und Filmemachern der Region. Dies bezeugen mehrfache Auszeichnungen im Foto- und Filmbereich. Besonderes Highlight werden einige Kinoabende um den Jahreswechsel sein. Dort sollen Film z. B. „Quedlinburger Annalen“ und „Theateraufführungen“ gezeigt werden.

 

Weitere Informationen hier >>

Aktuelle Jobangebote im Überblick
Jetzt Karten für die 22. Wernigeröder Schlossfestspiele sichern !!!
>> RFH Sendemitschnitt bestellen >>
Aktuelle Aktion & Nullprozent-Finanzierung bei Möbel Müller Thale >>
Aktuelle Aktion bei EP: Schubinsky
Entdecken Sie Deko-Ideen bei Möbel Müller in Thale oder im Online-Shop >>
Eventtipps Veranstaltungshöhepunkte im Klubhaus THale >>
Sendemitschnitte u.a. DVD`s online bestellen. Infos hier.
Hol Dir die RFH App per QR Code !
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RFH Regionalfernsehen Harz GmbH