Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.

RFH Gewinnspiel für Kurzentschlossene
Der Knaller zum Finale von Robin Hood in Thale

 

Ihr wollt diese Darsteller und die weiteren Mitwirkenden bei der letzten Vorstellung des sensationellen Musicals "Robin Hood" live erleben ?

Dann seid ihr hier genau richtig, denn RFH verlost heute für die Aufführung morgen am Freitag 4.9. um 20 Uhr noch 2 x 2 Freikarten.
Das Los entscheidet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schreibt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/RFHaktuell

warum Ihr morgen unbedingt dabei sein wollt ... oder einfach nur was Nettes.

Ohne Facebook schickt eine Mail an redaktion@rfh-tv.de !

 

Großeinsatz der Harzer Feuerwehren bei Brand eines Lebensmittelgeschäftes in Güntersberge in der Nähe des Mausefallenmuseums

 

Heute morgen gegen 07:15 Uhr brannte aus bislang ungeklärter Ursache ein in unmittelbarer Nähe zur B 242 gelegenes Lebensmittelgeschäft. Das in einer ehemaligen Kaufhalle, auf der eine Photovoltaikanlage installiert war, betriebene und aus sogenanntem Mischsortiment bestehende Geschäft in der Klausstraße wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.
Zur Brandbekämpfung kamen insgesamt 67 Kameraden der Feuerwehren aus Harzgerode, der Stadt Oberharz am Brocken, Quedlinburg und Thale mit 10 Fahrzeugen zum Einsatz.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Einbruch in Einfamilienhaus

Blankenburg – Am 02.09.2015 drangen bislang Unbekannte zwischen 13:45 Uhr und 16:45 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Welfenstraße ein, indem sie ein Fenster eines Anbaus einschlugen. In weiterer Folge durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten u. a. Schmuck, Uhren, Fotoapparate und die Festplatte eines Fernsehers. Zur Tatzeit befuhr ein mit zwei Männern besetzter silberfarbener Pkw Kombi mit MD- Kennzeichen die als Einbahnstraße ausgewiesene Welfenstraße in entgegengesetzter Richtung und parkte unmittelbar vor dem Tatobjekt. Die beiden Männer werden ca. 1,70 m bis 1,80 m groß beschrieben. Sie wirkten athletisch und waren auffallend gebräunt. Beide trugen kurze dunkle Haare und größere Sonnenbrillen.

Sachdienliche Hinweise zum Einbruch und insbesondere zu dem gesuchten Fahrzeug und den beiden Männern erbittet die Polizei in Halberstadt unter Telefon 03941/674-293 oder jede andere Polizeidienststelle.

 

Opferstock aus Kirche entwendet

Thale – Am 02.09.2015 entwendeten bislang Unbekannte zwischen 08:00 Uhr und 21:00 Uhr den Opferstock aus der St. Petri Kirche in der Hubertusstraße. Die Höhe des Schadens ist unbekannt.

 

Radfahrer nach Unfall verletzt

Wernigerode – Am 03.09.2015 fuhr ein 33-Jähriger aus Wernigerode mit einem Ford Focus vom Parkplatz des Schwimmbades in der Ilsenburger Straße. Dabei übersah er gegen 05:40 Uhr einen 55-Jährigen aus Wernigerode, der zu diesem Zeitpunkt mit einem E-Bike den Radweg befuhr, und stieß mit diesem zusammen. Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Neue Freiwillige starten in der Evangelischen Stiftung Neinstedt

Nachdem im letzten Jahr in der Neinstedter Stiftung wieder ein Freiwilligendienst installiert wurde, war am gestrigen 1. September für junge Menschen der Start für den Bundefreiwilligendienst (BFD) sowie das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ). Sie wurden vom Leiter für Personalentwicklung Ulf Koischwitz sowie den jeweiligen Bereichsleitern begrüßt und in die Arbeitsbereiche eingewiesen. Acht Freiwillige aus Deutschland, Tunesien und der Ukraine begannen zunächst gestern ihren Dienst; in den nächsten Wochen werden weitere 12 Freiwillige diese Gruppe vergrößern.

Entsprechend den unterschiedlichen Aufgabenbereichen in Neinstedt gestalten sich die Einsatzbereiche: so werden die Freiwilligen in den Kitas, den Schulen sowie den Wohnheim-, Seniorenheim- und Werkstattbereichen eingesetzt.

Hervorzuheben ist hierbei ein besonderes Projekt: ein Freiwilliger wird innerhalb des neuen Projektes "FSJ-Digital" schwerpunktmäßig in der Vermittlung neuer Medien für Senioren und  Menschen mit Behinderung eingesetzt. Dabei geht es darum, diesen Menschen auf elektronischem Wege, bspw. mit Hilfe eines Smartphones und Tablets sowie anhand ausgewählter Apps eine Orientierung und eine Kommunikationsunterstützung zu vermitteln. Grundlage hierfür ist die auch in Neinstedt mitentwickelte "Unterstützte Kommunikation": mit einfachen Piktogramme als stilisierten Zeichen kommunizieren die Bewohner den Tagesablauf oder individuelle Wünsche. Dieses System wird nun auf elektronische Medien übertragen und damit weiterentwickelt.

Die Evangelische Stiftung Neinstedt baut in den nächsten Jahren das Angebot der Freiwilligendienste weiter aus und bietet verstärkt Schulabgängern und Menschen in einer neuen Berufsorientierung diese Erfahrungsmöglichkeit. Weitere Infos unter 03947 99200.

Schülerinnen und Schüler können Herbstferien nutzen, um Studiengänge zu testen - Schnupperstudium bietet erste Einblicke in das Studentenleben

 

Vom 19. bis 23. Oktober 2015 haben Schülerinnen und Schüler der Region und auch der umliegenden Bundesländer die Möglichkeit, das Leben auf dem Campus der Hochschule Harz im Rahmen eines ein- oder mehrtägigen Schnupperstudiums etwas näher kennenzulernen. Die drei Fachbereiche, Automatisierung und Informatik, Verwaltungs- sowie Wirtschaftswissenschaften, halten für die Nachwuchsstudenten ein abwechslungsreiches Programm bereit. Der Besuch von Vorlesungen und Seminaren aus dem regulären Veranstaltungsbetrieb soll den Schülerinnen und Schülern einen ersten Einblick in den Studienalltag ermöglichen und als weitere Hilfestellung auf dem Weg zur Studienentscheidung dienen. Die Jugendlichen können sich an die Fersen von Studierenden, den sogenannten „Studi-Scouts“, heften und wichtige Insider-Tipps zum Campusleben erfahren oder die „Schnuppertour“ eigenständig in Angriff nehmen. 

 

In den Herbstferien 2014 nutzten viele Schülerinnen und Schüler die Chance, sich einen Einblick in ihren Wunschstudiengang zu verschaffen und über das Studium an der Hochschule Harz zu informieren. Für die Teilnahme am diesjährigen Angebot besteht die Möglichkeit, sich bis zum 9. Oktober bei der Studienberatung anzumelden. Da nur begrenzte Platzkapazitäten zur Verfügung stehen, werden die „Schnupperstudenten“ gebeten, sich schnell für die einzelnen Lehrveranstaltungen anzumelden.

 

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung sind unter www.hs-harz.de/schnupperstudium zu finden. Das detaillierte Programm kann auch direkt bei der Studienberatung der Hochschule Harz telefonisch unter 03943 659-108 oder per E-Mail studienberatung@hs-harz.de angefordert werden.

Veräußerung der Liegenschaft des ehemaligen Kurzentrums in Bad Suderode


In der Sitzung des Stadtrates (27. August 2015) wurde die Entscheidung zur
Veräußerung der Liegenschaft des ehemaligen Kurzentrums in Bad Suderode getroffen.
Demnach ist der Oberbürgermeister der Welterbestadt Quedlinburg, Frank Ruch, beauftragt
worden, die Gebäude und Grundstücke sowie dazugehörige Ausrüstungsgegenstände und
das Inventar zu einem Gesamtkaufpreis in Höhe von 200.000 Euro NETTO zu veräußern.
Grundlage für die Veräußerung bildet ein mit dem vorgesehenen Käufer bereits im
Wesentlichen ausgehandelter Entwurf eines Grundstückskaufvertrages.

 

Es wird angestrebt, den Grundstückskaufvertrag zeitnah abzuschließen, so dass der Käufer
die Liegenschaft noch in diesem Jahr übernehmen kann.
Gleichzeitig hat sich der Stadtrat vorbehalten, mit einem Reservebieter unmittelbar
Kaufverhandlungen zu führen, wenn der Grundstückskaufvertrag mit dem vorgesehenen
Käufer nicht zu Stande kommen sollte.

Nur noch zweimal wird gesponnen

DORNRÖSCHEN verabschiedet sich vom Bergtheater Thale

 

13 Feen, 12 Teller, Ausladung und Fluch. Alle Spindeln im Land gehen in Flammen auf, bis auf eine. Die steht im Turmzimmer, und genau da fällt das schöne Kind samt Schlossgefolge in den Jahrhundertschlaf. Rosen, Hecken und Dornen wachsen.

Und schon sind 100 Jahre vergangen und dann gibt es ihn: den schönsten Kuss der Weltgeschichte.

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von „DORNRÖSCHEN oder DAS MÄRCHEN VOM ERWACHEN“. In einer temperamentvollen und einfallsreichen märchenhaften Inszenierung gespickt mit Freude, Spannung, Ärger, Spaß und Erlebnis auf einmal kann man nur noch zweimal die Story, nämlich am 03. September und am 06. September, jeweils 11:00 Uhr im Bergtheater Thale erleben. Neben der eigentlichen Geschichte wird das Verhältnis zwischen Dornröschen und ihrer älter werdenden Mutter, die Zänkereien zwischen dem Feengespann Edna und Mabel, die immer stärker werdende Liebe zwischen der Prinzessin und dem Küchenjungen Martin, die Unterschiede zwischen dem geschäftstüchtigen Vaterkönig und seiner bezaubernden Tochter oder aber die Auseinandersetzung zwischen Dornröschen, dem adligen Scheinerlöser und ihrer Kindheitsliebe gezeigt.

„DORNRÖSCHEN oder DAS MÄRCHEN VOM ERWACHEN“ mit Musik, Gesang und Tanz vom Theater „Fairytale“ wurde erfolgreich in den Sommerfestspielen sechzehn Mal aufgeführt.

 

Tickets über Tel.: 0 39 47 / 77 680 – 22 oder www.tickets.bodetal.de

 

Termine:

 

Mi., 02.09.2015, 11:00 Uhr

So., 06.09.2015, 11:00 Uhr

So ein Mist - Ladung kippt in Straßengraben

Derenburg – Am 27.08.2015 befuhr ein 17-Jähriger aus Quedlinburg mit einem Traktor mit zwei Anhängern die L 84 aus Richtung Derenburg kommend in Richtung Heimburg, wobei gegen 11:30 Uhr der hintere mit Mist beladene Anhänger nach rechts auf den Seitenstreifen geriet, in weiterer Folge kippte und die Ladung in den angrenzenden Straßengraben rutschte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 500 Euro.

Altenburgwarte wird wegen Bauarbeiten gesperrt

 

Der Beton der Aussichtsplattform der Altenburgwarte weist einige Riss auf. Durch diese Risse kann Wasser eindringen und bei Frost zu weiteren Abplatzungen führen. Um das zu verhindern, soll die Aussichtsplattform in der Zeit vom 31.08. bis 4.9. mit einer speziellen Bitumenabdichtung versehen werden. Dazu werden in mehreren Arbeitsschritten eine Bitumengrundierung und eine Dichtschlämme aufgetragen. Die Trockenzeit beträgt für jede Schicht ein bis zwei Tage.

Deshalb muss die Altenburgwarte in der angegebenen Zeit für den Besucherverkehr gesperrt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass die eingesetzten Bitumenprodukte einen Kunststoffanteil enthalten, der sich von Schuhen und Kleidung auch mit Lösungsmitteln kaum noch entfernen lässt. Deshalb sollte die Aussichtsplattform auf keinen Fall betreten werden, selbst wenn die Oberfläche der Bitumenschichten trocken und fest erscheint.

In den vergangenen Tagen wurden die Maueranschlussfugen bereits mit neuer Dichtmasse versehen, so dass nach Abschluss aller Arbeiten die Warte wieder vor eindringender Feuchtigkeit geschützt ist. Auch an der Steinholzwarte werden zur Zeit die Maueranschlussfugen neu abgedichtet. Alle Arbeiten werden vom Wartenverein selbst ausgeführt.

Blankenburg informiert über Wasseraustritt im Regensteinsweg

 

Auf Nachfrage von Bürgerinnen und Bürgern erklärt die Stadt, dass der Wasseraustritt eine natürliche Ursache hat und es somit kein Grund zur Sorge gibt. Das austretende Wasser entstammt dem sogenannten „Stollengraben“ und hat seinen Ursprung im Walter-Hartmann-Stollen im Norden der Stadt. Es handelt sich hierbei nicht um Trink- oder Abwasser, sondern um sauberes Brauchwasser.

Zum aktuellen Wasseraustritt sind für die kommende Woche weitere Untersuchungen geplant.

 

weiterlesen >>

 

Kulturbüro HBS nimmt Termine für Veranstaltungskalender entgegen

 

Auch in diesem Jahr macht das Kulturbüro der Stadt Halberstadt alle Veranstalter nochmals auf den kostenlosen Service der Veranstaltungsaufnahme in den Halberstädter Veranstaltungskalender aufmerksam. Veranstaltungen mit folgenden Angaben: Datum, Uhrzeit, Ort, Art der Veranstaltung 

und Veranstalter, sind ständig bzw. für das Halberstadt life Heft immer bis zum 5. des Vormonats an Ute Lüddecke, Domplatz 49, 38820 Halberstadt, Fax: 551087 oder per Mail: kultur@halberstadt zu senden.

WR: Ausbau Große Bergstraße beginnt

 

Die Stadt Wernigerode informiert, dass am 31.08.2015 die Arbeiten zum Ausbau der Großen Bergstraße beginnen.  Der Bauanfang liegt für den Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode und den Stadtwerken im Kreuzungsbereich der Breiten Straße. Begonnen wird mit den Kanalbauarbeiten und der Verlegung von weiteren Versorgungs- medien.

 

Es wird während der Bauzeit eine veränderte Verkehrsführung geben. Alle Fahrzeugführer sollten sich darauf einstellen.

Der erste Abschnitt Einmündung Breite Str. bis zur Steingrube wird voraussichtlich bis Ende des Jahres fertiggestellt sein. Der Ausbau des zweiten Abschnittes, zwischen Steingrube und Kleiner Bergstraße, wird im kommenden Jahr 2016 erfolgen.

"An der Malzmühle" wieder frei

 

Gemeinsam haben die Stadt WR und die HSB in den zurückliegenden Monaten die umfangreiche Sanierungsmaßnahme „An der Malzmühle“ in WR durchgeführt und abgeschlossen. In Anwesenheit von Verkehrsminister Thomas Webel wurden die Straße sowie die begleitenden Gleisanlagen heute offiziell wieder für den Verkehr freigegeben.

 

weiterlesen >>

Eintracht Braunschweig bestreitet Benefizspiel bei Germania Halberstadt am Freitag, dem 4. September 2015, um dem Verein bei seiner sportlichen und wirtschaftlichen Entwicklung zu helfen.

 

 

Anpfiff im Friedensstadion (Spiegelsbergenweg 79, 38820 Halberstadt) ist um 18.30 Uhr.


Tickets können ab dem 26. August 2015 in unten stehenden Vorverkaufsstellen, im Online-Ticketshop (www.germaniahalberstadt.de) sowie am 4. September 2015 an der Abendkasse erworben werden.

Geschäftsstelle Germania Halberstadt GmbH
Spiegelsbergenweg 79, 38820 Halberstadt

Fanshop VfB Germania Halberstadt
im Fahrzeughaus Klus
Klusstraße 76, 38820 Halberstadt

 

Eintrittspreise:
Sitzplatz: 15 Euro
Stehplatz: 10 Euro
Stehplatz ermäßigt: 8 Euro (Rentner, Schwerbehinderte, Blaue Karte Halberstadtwerke)

Historischer Fahrtag auf der Schlanstedter Feldeisenbahn am letzten Augustwochenende

 

Für Fans historischer Technik biete die Strube Bahn in Schlanstedt am Wochenende 29./ 30. August 2015 wieder ein paar besondere Motive aus alten Zeiten.

An diesem Wochenende werden im Rahmen eines Foto-Fan-Tages die Vereinsmitglieder wieder Arbeitssachen ihrer Väter und Großväter anziehen und damit auf der alten Feldeisenbahn in Schlanstedt fahren und arbeiten. Historische Ladeszenen werden nachempfunden und die Besitzer von historischen Straßenfahrzeugen sind eingeladen.

 

 

Natürlich besteht auch die Gelegenheit, in einigen Zügen kostenlos mitzufahren. An diesem Wochenende steht jedoch das Fahren und Bauen auf der Feldbahn im Vordergrund. So entstehen besonders authentische Szenen aus dem Arbeitsleben einer Feldeisenbahn.

Am Sonntag den 30. August laden die Frauen vom Kirchenverein und die Feldbahner zu Gegrilltem und nachmittags zu selbstgebackenem Kuchen ein.

Seien Sie also herzlich eingeladen zum Fahren und Bauen und Fotografieren am Wochenende 29. und 30. August von 10:00 bis 18:00 Uhr auf der Historischen Schlanstedter Feldeisenbahn.

Tagung des Aktionsbündnisses „Inklusion“ im Landkreis Harz

 

Vorankündigung
Im Landkreis Harz wurde vor einem dreiviertel Jahr das Aktionsbündnis „Inklusion“ gegründet. Mehr als 100 Personen unterstützen das Aktionsbündnis in unterschiedlichen Arbeitsgruppen. Ziel ist es, ein Grundsatzpapier zur Inklusion im Landkreis zu erstellen, welches als richtungsweisend in allen gesellschaftlichen Bereichen gilt.
Die Arbeitsgruppe „Bildung und Erziehung“ hat für den 19. Oktober diesen Jahres eine Tagung mit hochrangigen Referenten auf dem Weg gebracht. Unter anderem wird Ines Boban von der Universität Halle-Wittenberg über das Thema „Bildung und Inklusion“ einen Vortrag halten und für Fragen zur Verfügung stehen.
Auf Grund der großen gesellschaftlichen Herausforderung zur Umsetzung der Inklusion, sind schon mit Beginn der Erziehung im Kindesalter und der Bildung in den Schulen die Grundpfeiler der Inklusion zu setzen. Daher richtet sich das Thema der Tagung insbesondere an Erzieher in Kindertagesstätten und Lehrkräfte aller Schulformen, aber auch an alle anderen interessierten Menschen im Landkreis Harz. Im Hinblick auf die Betreuung der Kinder wird die Tagung erst 13.00 Uhr im Audimax Wernigerode beginnen. Diese Veranstaltung ist als anerkannte Weiterbildungsmaßnahme für Lehrer anerkannt. Informationen zum Aktionsbündnis und zur Tagung können bei der Behindertenbeauftragte Silvia Illas und Geschäftsstelle des Aktionsbündnisses Landkreis Harz, Friedrich-Ebert-Straße 42, 38820 Halberstadt Tel.-Nr.: 0 39 41 / 59 70 – 41 88, Fax-Nr.:0 39 41 / 59 70 – 67 83, E-Mail: behindertenbeauftragte@kreis-hz.de, abgefragt werden.

Sachspenden für Asylbewerber und Flüchtlinge in der ZASt:

Abgabe zurzeit nur bei Diakonie und Caritas möglich

 

Halberstadt. Nach wie vor gibt es zahlreiche Hilfsangebote und vielfaches Interesse aus der Bevölkerung, um die Situation für die in der in der ZASt untergebrachten Asylbewerber und Flüchtlinge erträglicher zu gestalten. Das ist erfreulich und wird von der Koordinierungsstelle der Caritas mit Freude angenommen.

 

Auch wenn Sachspenden dringend benötigt werden, ist ihre Annahme aufgrund fehlender Raumkapazitäten in der Zentralen Aufnahmestelle zurzeit jedoch nicht mehr möglich.

 

Wer den Flüchtlingen und Asylbewerbern trotzdem mit Sachspenden helfen möchte, kann diese in der Halberstädter Kleiderkammer der Diakonie (Johannesbrunnen 35; Tel. 03941 – 696337) sowie bei der Caritas Halberstadt (Gröperstraße 33 a; Tel. 03941 – 26098) abgeben.

 

Benötigt werden gegenwärtig vor allem

 

- Hygieneartikel (Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschgel, Waschlappen, Kämme...)

- Monatshygiene für Damen

- Windeln für Kinder in allen Größen

- Essgeschirr (am besten Schüsseln)

- Spiel- und Beschäftigungsmaterial (Bälle, Federball, Stifte, Malbücher, Plüschtiere)
- bitte keine großen Spielzeuge wie Puppenhäuser, Autobahnen u. ä., da die Flüchtlinge nach 3-4
   Wochen wieder in andere Landkreis gehen und meist nur Plastetüten haben, um alles zu verstauen

- Reisetaschen, Koffer, Rucksäcke

 

Weitere aktuelle Informationen, und die Möglichkeit, sich für konkrete Hilfsangebote zu melden, finden Sie unter www.kreis-hz.de  auf dem Menüpunkt Flüchtlingshilfe.:

Harz-Cross lädt zur Langstreckenwanderung auf dem Harzer-Hexen-Stieg ein
Anmeldung noch bis 6. September 2015 möglich

 

Am 19. und 20. September 2015 findet das Sportevent Harz-Cross auf dem auf dem Harzer-Hexen-Stieg von Osterode nach Thale statt. Teilnehmer lernen bei diesem Wanderwochenende den Harz in seiner ganzen Vielfalt kennen. Denn als einer der „Top Trails of Germany“ und „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ begeistert der Harzer-Hexen-Stieg mit einem facettenreichen Wechselspiel der Harzer Naturlandschaft aus urwüchsigen Wäldern, tief eingeschnittenen Tälern, wilden Flussläufen und blühenden Bergwiesen auf.

 

86 km in 2 Tagen - Wer diese Herausforderung annehmen möchte, kann sich noch bis 6. September 2015 für das Wanderereignis anmelden! Nach dem Start in Osterode führt der Weg meist auf schmalen Pfaden durch das UNESCO-Weltkulturerbe der Oberharzer Wasserwirtschaft über Torfhaus und den Brocken, vorbei am Höhlenort Rübeland und der Rappbodetalsperre, bevor es hinab ins Bodetal geht. Das Ziel Thale wird nach Durchquerung der spektakulären Bodeschlucht erreicht. Unterwegs werden die Wanderer professionell an acht Stempel- und Verpflegungsstationen mit Obst, warmen und kalten Getränken, Suppen und vom Bäcker belegte Brötchen versorgt. Zusätzlich unterstützen und sichern Radscouts die Strecke. Für die Übernachtung steht ein Hotel zur Verfügung. Zusätzlich können die Teilnehmer dort im Anschluss an die Wanderung bei einer Massage entspannen. Am Ziel erhalten erfolgreiche Teilnehmer die Anstecknadel Harz-Cross mit dem offiziellen Logo des Harzer-Hexen-Stiegs. Ebenfalls im Startgeld enthalten sind die Abschlussfeier, Gepäcktransfers und der Busrücktransport zum Ausgangspunkt.

 

Der Harz-Cross als Teil des HikeEvents XXL

Der Harz-Cross ist die Abschlussveranstaltung der HikeEventsXXL, einer Serie deutscher Langstreckentouren. Vorangegangen waren die Veranstaltungen 7 Seen Wanderung (Leipzig), Bödefelder Hollenmarsch (Sauerland), der Brockenaufstieg (Göttingen) und der GrimmSteig (Kassel). Wanderer, die an vier der fünf Events erfolgreich teilgenommen haben, werden im Ziel mit der HikeEvents XXL Teilnehmerurkunde und einer Medaille ausgezeichnet.

 

Bei Anmeldung bis zum 06. September 2015 beträgt das Startgeld 99 €. Übernachtungskosten sind im Startgeld nicht enthalten. Weitere Detailinformationen sind unter der Rufnummer 0551-376444 oder im Internet auf www.move4life.de erhältlich.

Liebe RFH-Zuschauer !

Viele Zuschauer außerhalb der versorgten Kabelnetze nutzen bereits unser Angebot, RFH via HbbTV zu schauen.

 

Für alle weiteren Interessierten, hier die wichtigsten Informationen.

 

Empfang

Ein ans Internet angeschlossener HbbTV-Empfänger (Smart-TV oder entspr. Sat-Receiver) kann das Lokal-TV-Portal über Satellit und über DVB-T empfangen. Dann können Sie über die Auswahl Sachsen-Anhalt und auch RFH auswählen.

 

Empfangsdaten:

DVB-S: Transponder 21; ASTRA 1KR; 19,2° Ost; 11523.25 MHz; horizontal; 22.0M Symb/s; 5/6  – je nach Voreinstellung/Auslieferungszustand des Empfängers ist ein Suchlauf zur Anzeige des Standbildkanals bzw. des Lokal-TV-Portals erforderlich.

 

http://www.lokal-tv-portal.de

„Handwerk, Technik, Industrie“  - Aufruf zum Mitmachen beim Tag des offenen Denkmals 2015


Der diesjährige Denkmaltages am 13. September 2015, an dem sich auch die Stadt Halberstadt wider beteiligen wird, trägt den Titel „Handwerk, Technik, Industrie“. Eigentümer von historischen Bauten können ab sofort ihre Objekte zum Tag des offenen Denkmals am 13. September bei der Stadt Halberstadt anmelden.

Für alle Erschaffungszeiten und Denkmalarten lassen sich Bezüge zum Motto herstellen. Das Thema ermöglicht, technische Zusammenhänge und handwerkliche und industrielle Verfahren vorzustellen. Einige Objekte haben einen direkten Bezug zum Motto, bei anderen, kann auf das technische Know-how der traditionellen Gewerke hingewiesen werden. Dort können Handwerksbetriebe und auch Eigentümer  ihre Arbeitsmethoden präsentieren. Selbstverständlich können Eigentümer ihre Denkmale auch öffnen, wenn sie sich nicht auf das Jahresmotto beziehen.

 

Am Denkmaltag werden in Deutschland seit 1993 immer am zweiten Sonntag im September selten oder nie zugängliche Kulturdenkmale einem breiten Publikum geöffnet. 2014 öffneten über 7.500 Denkmale ihre Türen für rund 4 Millionen Besucher.

Die Stadt Halberstadt ruft alle Bürger der Stadt  und auch in den Ortsteilen auf, sich am Tag des offenen Denkmals 2015 zu beteiligen.

Anmeldung sind bei der Stadt Halberstadt, Team Stadterneuerung, Simone Zock,
Tel. 03941/551657 oder unter stadterneuerung@halberstadt.de möglich.

Hol Dir die RFH App mit Hilfe des QR Codes !
>> RFH Sendemitschnitt bestellen >>
Weitere infos zum Musical-Event im Harzer Bergtheater Thale >>
Buffet inklusive und Ihr Ticket wird anschl. zum Einkaufsgutschein >>
wird präsentiert von RFH
Weitere Infos zum Event >>
Filmstadt Quedlinburg
Sendemitschnitte u.a. DVD`s online bestellen. Infos hier.
Hol Dir die RFH App per QR Code !
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RFH Regionalfernsehen Harz GmbH