Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen

 

Am 20. März, 18.15 Uhr, lädt das Nordharzer Städtebundtheater in Halberstadt erneut ein die geheimnisvolle Welt des Theaters mal aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben. Auf einer anderthalbstündigen Tour durch das Halberstädter Schauspielhaus erfahren Sie, was der Zuschauer normalerweise sonst nicht zu sehen bekommt. Ob Maske, Kostümfundus oder Bühnenbilder bei dieser bemerkenswerten Führung bekommen Sie alles zu sehen. Abgerundet wird Ihr Blick hinter den Kulissen mit dem Besuch einer Probe aus dem aktuellen Programm des Städtebundtheaters. Ausgangspunkt ist der Eingang der Kammerbühne in der Spiegelstraße 20a.

Karten zu der Veranstaltung erhalten Sie in der Halberstadt Information oder ganz bequem im Internet unter www.halberstadt.reservix.de. Dort können Sie Tickets online kaufen und ganz einfach zu Hause ausdrucken.

Sei kein Frosch – und nutz die Chancen beim Tag der Vereine 2019

 

Am Sonntag, den 19. Mai 2019 ist es wieder soweit: Der Bürgerpark öffnet von 11 bis 17 Uhr zum „Tag der Vereine“ seine Türen.

 

In diesem Jahr findet die Veranstaltung bereits zum dritten Mal statt und verspricht dank zahlreicher Anmeldungen ein voller Erfolg zu werden. Der Aktionstag steht dabei ganz unter dem Motto „Sei kein Frosch – finde deinen Verein“ und ist ein Angebot an alle interessierten Bürger, sich mit dem immensen Vereinsangeboten der Stadt und Umgebung auseinanderzusetzen. Wie in den vergangenen Jahren liegt die Organisation in den Händen des Bürgerpark Wernigerode und dem Amt für Schule, Kultur und Sport.

 

„Der Tag der Vereine bietet allen Einwohnern eine tolle Gelegenheit, das breite Spektrum der Wernigeröder Vereinen kennenzulernen“ informiert Silvia Lisowski, Amtsleiterin für Schule, Kultur und Sport. „Denn vielen Bürgern ist die Vielfältigkeit unserer Vereine nicht oder nicht in vollem Umfang bewusst. Die Angebote sind wirklich beeindruckend und reichen von Sport, Brauchtum bis hin zum soziales Engagement.“  Bisher haben sich über 60 Vereine angemeldet und werden den Bürgerpark in einen großen trubeligen Marktplatz verwandeln. „Noch gibt es Platz auf dem Gelände. Kurzentschlossene Vereine, Chöre, Interessengemeinschaften und Gruppen können sich gern noch bis zum 15. März bewerben und den Tag für Gespräche, Erfahrungsaustausch und kostenfreie Werbung nutzen.“

 

Ausblick

Die Vereine werden sich, wie in den Jahren, an ihren „Marktständen“ präsentieren und für allerlei Abwechslung sorgen. Unter Moderation von Kevin Steiner hat jeder Verein zudem die Möglichkeit, sich beim Bühnenprogramm mit einer 15- bis 30-minütigen Show vorzustellen und sein Vereinsleben zu zeigen.

 

Ein besonderer Höhepunkt ist in diesem Jahr die feierliche Eröffnung der Kreis-, Kinder- und Jugendolympiade sowie die Verabschiedung der Sportler des Harzkreises an die Eliteschulen des Sports.

 

Noch schnell anmelden?

Vereine werden, wie in den Jahren, mit kostenfreien Präsentationsflächen sowie bei der Klärung von technischen und organisatorischen Fragen unterstützt. Zu klären sind zum Beispiel Dinge wie Aufbaufläche, Standgröße und Equipment. Auch das kostenlose Ausleihen von Zelten, Bänken und Tischen ist möglich. Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, können Sie sich beim Amt für Schule, Kultur und Sport in der Schlachthofstraße 6, unter der Telefonnummer 0 39 43/65 44 09 oder 65 44 19 oder via Mail an sport@wernigerode.de bis zum 15. März 2019 anmelden.

  

Fahrt endete im Hühnerstall

Wernigerode – Eine 80-jährige Fahrerin aus Blankenburg befuhr am 13.03.2019 gegen 07:20 Uhr die L86 in der Ortslage Reddeber, aus Richtung Heudeber kommend in Richtung Zum Krug. In einer Linkskurve verlor die Rentnerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr geradewegs in einen Hühnerstall.

Die Stallung des Hühnerstalls wurde dabei völlig zerstört. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Zur Bergung des PKW kam die Feuerwehr zum Einsatz.

die Lesenacht für Kinder von Freitag, 29. März 2019, 20 Uhr bis Samstag, 30. März 2019, 9 Uhr ist ein besonderes Angebot des 19. Quedlinburger Bücherfrühlings.

 

Es ist an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren gerichtet. Im Café Wirbelwind, Bockstraße 7, können sich die Kinder auf eine Reise durch die phantasievolle Welt Astrid Lindgrens begeben, lesen und gemeinsam ein Nacht in literarischer Phantasiewelt verbringen. Pippi Langstrumpf geht an Bord, Michel aus Lönneberga bringt die Welt in Ordnung, nachdem er aus der Suppenschüssel befreit ist, und Lotta aus der Krachmacherstraße kann einfach alles. Dies und noch viel mehr erfahren die Besucher der  Lesenacht in der Villa Kunterbunt. In nächtlicher Stunde können sie im Theater Cirqu^onflexe noch so Einiges entdecken.

Die Organisatoren würden sich sehr freuen, wenn Sie die Lesenacht in Ihrem Medium ankündigen. Dazu ist der Hinweis wichtig, dass die Genehmigung der Eltern für die Anmeldung vorliegen muss. Schlafsack, Isomatte, Wechselschuhe, Waschzeug und Taschenlampe sind mitzubringen.

Anmeldungen und Information über Welterbestadt Quedlinburg, Kinder- & Jugendbüro,

Anne Melz, Telefon:  03946 905 655, E-Mail: andrea.helm@quedlinburg.de

Teilnehmerbeitrag:  9 Euro inkl.  Abendessen und Frühstück.

 

Möbel Müller unterstützt viele Vereine

 

Um die Qualität und den Service weiter zu verbessern, befragt das regional tätige Familienunternehmen MÖBEL Müller jedes Jahr seine Kunden, bezüglich der Kundenzufriedenheit, die mit einer Weiterempfehlungsquote von 96% in der Möbelbranche als überdurchschnittlich bewertet werden kann.

 

Als kleines Dankeschön für die Teilnahme an der Befragung, bekommt  jeder Kunde einen Warengutschein über 10,00 € . Alternativ können die Kunden diesen  Betrag an das Sozialzentrum Bode spenden. So kam in diesem Jahr eine Spende in Höhe von sagehaften 770,00 € zusammen, welche der Inhaber, Frank Müller, der Geschäftsführerin vom Sozialzentrum Bode e.V., Frau Braune, übergeben konnte. Frank Müller ist sehr stolz über das Ergebnis: „ Wir freuen uns sehr, eine solche Spende, im Namen unserer Kunden überreichen zu dürfen und danken für das soziale Engagement.“

Außerdem hat das Möbelhaus, mit vielen regionalen Vereinen Fördervereinbarungen, deren Bonus ebenfalls immer Anfang des Jahres ausbezahlt wird. Vereine, die ein Interesse an einer Fördervereinbarung haben, können sich im Möbelhaus melden.

Mein ELSTER – Der komfortable Draht zum Finanzamt

 

Wer in diesen Tagen seine monatliche Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung erhält, bekommt von seinem Arbeitgeber auch die elektronische Lohnsteuerbescheinigung für das Jahr 2018 als Ausdruck. Parallel übermitteln die Arbeitgeber die Belegdaten elektronisch an die Finanzämter.

 

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer könnten damit ihre Einkommensteuererklärung in Angriff nehmen: Für eine mühelose, bequeme und flexible Kommunikation mit ihrem Finanzamt steht Mein ELSTER zur Verfügung -  plattformunabhängig und barrierefrei über den Browser.

 

Mit Mein ELSTER kann nicht nur die Steuererklärung elektronisch abgegeben werden: Es besteht auch die Möglichkeit, verschiedene elektronische Anträge und Mitteilungen an das zuständige Finanzamt zu senden sowie einen Einspruch einzulegen.

 

Schnell und sicher können steuerliche Belege abgerufen, aktuelle Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) eingesehen oder ein Antrag auf Fristverlängerung gestellt werden.

 

Die bisherige Steuersoftware „ElsterFormular“ wird letztmalig für die Erstellung der Steuererklärung für das Jahr 2019 zur Verfügung stehen. Die dort gespeicherten Daten können Nutzer in das neue Mein ELSTER exportieren. Auch damit ist eine Datenübernahme aus dem Vorjahr gewährleistet.

 

Mein ELSTER online auf www.elster.de

Barocke Taufschale mit Steinfuß der Kirche St. Nikolai in Quedlinburg © Marie-Luise Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

 

Seit den

60er Jahren fehlender

Marmorfuß der Taufschale von

St. Nikolai in Quedlinburg

gesucht

 

 

 

DSD schließt sich dem Aufruf von Pfarrer Gentz an

Zweckdienliche Hinweise erbittet Pfarrer Martin Gentz an sich oder den Gemeindekirchenrat. Sie werden vertraulich behandelt.

 

Seit Ende der 1960er Jahre fehlt der marmorne Fuß unter der barocken Taufschale in St. Nikolai in Quedlinburg. Während der damaligen umfangreichen Restaurierungsarbeiten in der Kirche wurden Schale und Fuß unter dem schwebenden Taufengel voneinander getrennt, und seither fehlt von dem festen Standbein jede Spur. Zuletzt gesehen wurde das Bauteil im Schrank unter der Kanzel. Von dort weggetragen haben können es nur zwei stämmige Männer. Die Frage ist offen, ob der Marmorfuß vielleicht unerkannt zum dekorativen Ständer in einer Halle wurde oder dekorativ in einem Garten sein artfremdes Dasein fristet. Um den aus Rübeländer Marmor geschaffenen Taufsteinfuß (78 Zentimeter hoch und am Boden 64 Zentimeter rund), der einem „Zwilling“ in der Aegidiikirche sehr ähnlich ist, nicht durch einen modernen Sockel ersetzen zu müssen, ruft Pfarrer Gentz zur Mitsuche auf. Dem schließt sich die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) gerne an. Die DSD unterstützt die Quedlinburger St. Nikolaikirche seit Jahren, nicht zuletzt dank ihrer treuhänderischen Busch Stiftung, Quedlinburg St. Nikolai in der DSD. Erst unlängst reichte sie einen Fördervertrag über 81.000 Euro für die weitere Gewölbesanierung der Kirche aus.

 

Die Nikolaikirche am Neustädter Kirchhof, die Pfarrkirche der Quedlinburger Neustadt, entstand als dreischiffige gotische Basilika im Kern noch in romanischer Zeit. Das Mittelschiff entstand im 13. Jahrhundert. An der gotischen Doppelturmfassade begannen die Arbeiten ebenfalls zu dieser Zeit, sie wurden im frühen 14. Jahrhundert beendet. In der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts errichtete man den Chor. Im frühen 15. Jahrhundert gab es Veränderungen an den östlichen Seitenschiffjochen. Dabei reduzierte man nach Westen die Mittelschiffsbreite auf das alte Maß, offenbar mit der Absicht, das Schiff als höhere Halle zu erweitern. Da dieser Umbau jedoch nicht mehr erfolgte, wirkt das kreuzrippengewölbte Schiff heute sehr gedrückt.

Die Busch Stiftung, Quedlinburg St. Nikolai ist eine von über 240 Stiftungen, die die Deutsche Stiftung Denkmalschutz treuhänderisch unter ihr Dach aufgenommen hat. Die auf Dauer angelegte Unterstützung der Treuhandstiftungen hat sich in Anbetracht knapper öffentlicher Kassen zu einem wichtigen Förderinstrument entwickelt, das nicht mehr aus der deutschen Denkmal-landschaft wegzudenken ist. Allein die Busch Stiftung, Quedlinburg St. Nikolai hat seit 2001 über 600.000 Euro für Restaurierungsmaßnahmen an St. Nikolai zur Verfügung gestellt.

 

Spenden und Zustiftungen sind in jeder Höhe möglich:
DSD-Busch Stiftung, Quedlinburg St. Nikolai
IBAN:
DE35 3708 0040 0263 6165 08

Antragung der Königskrone

 

Bis zum 11.Mai.2019 stellt der Verein Kaiserfrühling Quedlinburg e. V. am Finkenherd im 2-Wochentakt samstags ab 15 Uhrein Straßentheater dar.

 

Dort soll Herzog Eberhard der Sage nach im Jahr 919 dem Sachsenherzog Heinrich die Königswürde angetragen haben. Denn dies war der letzte Wille des ostfränkischen Königs Konrad, dem Bruder Eberhards.

 

Das ist das Vorspiel zu der Hauptveranstaltung am 18. /19.05. 2019

wo dann die Krönung Heinrichs zum 1. Deutschen König dargestellt wird.

Zuschauer sind herzlich eingeladen.

 

Nächste Aufführung 2.03.2019 / 15 Uhr

Sparkassen-Gala am 26. April 2019

mit Vanessa Mai & Gruppe Wind

         

Vanessa Mai und die Gruppe Wind sind u.a. die Stars der Sparkassen-Gala am 26. April 2019, die die Harzsparkasse gemeinsam mit der Lotteriegesellschaft im Freizeit und Sportzentrum in Halberstadt präsentiert. Andreas Mann, erfahrener Moderator zahlreicher PS-Galaveranstaltungen, der sehr gefragte Bauchredner Jörg Jara und das PS-Lotterie-Showballett runden das Programm in besonderer Weise ab.

 

Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Eintrittskarten ab 20,00 Euro können ab sofort in allen Geschäftsstellen der Harzsparkasse bestellt werden. Direkt verkauft werden die Karten in der Sparkasse Westendorf in Halberstadt. Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art sucht, sollte sich schnell die Karten sichern, denn der Vorverkauf läuft gut an.

So können Sie RFH empfangen:

Ihr Regionalfernsehen Harz ist inzwischen nahezu überall empfangbar !

Neu: Ab sofort gibt's RFH auch in Thale bei SYNVIA von GETEC

 

Starten Sie gleich den automatischen Suchlauf auf Ihrem Fernseher.
Oder suchen Sie manuell nach dem Kanal 24 / 498MHz / 256QAM / SR 6900.

RFH im Lokal-TV-Portal via Satellit jetzt mit Memory-Funktion

 

Als HbbTV-Applikation ist RFH via Satellit und DVB-T (bzw. Internet) und entsprechenden Smart-TV-Empfängern (HbbTV) empfangbar.

Infos unter www.lokal-tv-portal.de

 

Durch die neue Memory-Funktion startet bei der Rückkehr zum Lokal-TV-Portal

das zuletzt ausgewählte Regionalfernsehen, also z.Bsp. RFH.

 

Ein ans Internet angeschlossener HbbTV-Empfänger kann das Lokal-TV-Portal über Satellit und über DVB-T2 HD empfangen. (Netzwerkkabel wird empfohlen / WLAN könnte nicht ausreichen)

 

Empfangsdaten:

 

DVB-S2:

Transponder 23; ASTRA 1L; 19,2° Ost; 11552 MHz;
horizontal; 22.0M Symb/s; 5/6 

Je nach Voreinstellung/Auslieferungszustand des Empfängers ist ein vollständiger Suchlauf zur Anzeige des Standbildkanals

bzw. des Lokal-TV-Portals erforderlich (Kennung: Lokal-TV-Portal HD).

 

DVB-T2 HD: Über die Programmliste unter „Lokal-TV (connect)“ in vielen Ballungsräumen.

Die Verbreitungsgebiete von freenet TV über DVB-T2 HD finden Sie hier: www.DVB-T2HD.de.

Weitere Informationen zu freenet TV hier: www.freenet.tv/connect.

 

Mit der Navigation links/rechts steuert man in das gewünschte Bundesland; mit oben/unten wählt man das gesuchte Programm. Mit <OK> oder der Taste <rot> gelangt man zum Vollbild des TV-Signals.

Hol Dir die RFH App mit Hilfe des QR Codes !
Aktuelle Jobangebote im Überblick
Aktuelle Angebote & Empfehlungen
Aktuelle Angebote & Empfehlungen
RFH präs. Kabarett Genial!
Hinweise zu den Konzerten >>
Hol Dir die RFH App per QR Code !
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RFH Regionalfernsehen Harz GmbH