Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Foto. Polizei

Öffentlichkeitsfahndung  nach Ladendieb

Am 17.10.2014 beging ein männlicher Tatverdächtiger im Hagebaumarkt Gernrode einen Ladendiebstahl. Der Tatverdächtige entwendete drei Schlagbohrmaschinen in Kunststoffkoffern und transportierte das Diebesgut mit einem Einkaufwagen in den Bereich des Freigeländes des Baumarktes. Dort warf  er die Koffer über den Zaun auf das angrenzende Gelände des Netto-Marktes. Kurzer Zeit später nahm er das Diebesgut auf und verstaute es in einem schwarzen PKW.

 

Wer kann Hinweise zur Identität der abgebildeten Person geben? Wer kann Hinweise zu dem Verladevorgang der Kunststoffkoffer am schwarzen PKW geben? Auffällig sind die beiden Ohrringe (Creolen) und ein massiver Ring am Ringfinger der linken Hand. Hinweise an das Polizeirevier Harz, Tel: 03941 / 674 – 193. 

Foto: Polizei
Foto: www.bodetal.de

Beste Wintersportverhältnisse im Bodetal

 

In Friedrichsbrunn hat der Winter Einzug gehalten. Bei einer geschlossenen Schneedecke von 20 cm sind beste Wintersportvoraussetzungen gegeben. Für den Skilanglauf im klassischen Stil sind die Rambergloipe, die Infangloipe und die Sonnenloipe gespurt. Insgesamt sehen den Wintersportlern 19 km gespurte Loipen zur Verfügung. Auch Rodelfreunde kommen in Friedrichsbrunn an verschiedenen Rodelhängen  auf ihre Kosten.

 

Der Ski- und Rodelverleih im Café Bonhoeffer  in der Waldstr 7 hat Montag bis Sonntag von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Über die Bodetal Information Tel. 03947 / 77680-00 oder online unter www.bodetal.de können noch Unterkünfte für ein Winterwochenende gebucht werden. Ebenfalls unter dieser Adresse finden Interessenten aktuelle Informationen zu den Schneeverhältnissen und Loipen. Eine Webcam bietet Ausblicke in das Wintersportgebiet.

Verkauf des Kurzentrums erneut gescheitert

 

Wie die Stadt Quedlinburg informiert, ist das 2. Wettbewerbsverfahren zur Veräußerung der Liegenschaft des ehemaligen Kurzentrums vorzeitig beendet.
Der letzte verbliebene Bieter sah sich nicht in der Lage, ein den Anforderungen und Zielen des Verfahrens entsprechendes Angebot abzugeben.

Nach eingehender Prüfung der Liegenschaft erkannte der Bieter einen für sich zu hohen Investitionsbedarf. Zum anderen waren aber auch die an die Medien gelangten und teilweise unzutreffenden Indiskretionen für die Entscheidung des Bieters ausschlaggebend, kein den Anforderungen des Verfahrens entsprechendes Angebot abzugeben. So erweckte die Berichterstattung in der Mitteldeutschen Zeitung vom 17. Januar 2015 entgegen dem tatsächlichen Stand der Verhandlungen den Eindruck, diese seien weitgehend abgeschlossen. Sie führte deshalb zu Irritationen sowohl beim Bieter als auch bei seinen Geschäftspartnern, mit denen er nach einem etwaigen Erwerb der Liegenschaft zusammenarbeiten wollte. Hinzu kamen Reaktionen aus der Bevölkerung, die beim Bieter den Eindruck erweckten, sein für ihn mit erheblichen wirtschaftlichen Risiken verbundenes Engagement sei nicht willkommen.

 

>> mehr dazu ..

Harz-Ticker

Quedlinburger KulturWinter im Rahmen des 8. Harzer KulturWinter
 

Im UNESCO-Welterbe Quedlinburg warten u.a. Angebote auf die Besucher, die sonst selten oder gar nicht möglich sind. So führt eine Winterwanderung (07.02., 09:45 Uhr) in die schöne Umgebung der Stadt. Bei Schokoladen-Seminaren (05./26.02., 16:00 Uhr) erfahren die Teilnehmer alles über die Herstellung dieser besonderen Speise und produzieren gleich selbst eigene Kreationen. In der Harzer Naturküche gibt es spezielle Präsentationen zum Thema ‚Senf‘ (14./28.02., 14:00 Uhr). In gemütlicher Runde wird in der Kerzenstube an der Kramermühle ein gemeinsames Kerzenziehen angeboten (30.01., 15:00 Uhr). Wieder einmal gibt es in der Stiftskirche eine ‚Führung im Dunkeln‘ (13.02., 20:00 Uhr). Für alle diese Veranstaltungen ist eine Anmeldung in der Quedlinburg-Information erforderlich, da oft nur begrenzte Teilnehmerzahlen möglich sind.

Eingeladen sind Interessierte am 22.02. (15:00 Uhr) zur Finissage der Ausstellung ‚Gut zum Druck. Die Stiftung Karl Völker‘ in der Lyonel-Feininger-Galerie.

Umfangreich ist auch das weitere Kulturprogramm in der Zeit der Quedlinburger KulturWinters. mehr dazu >>Harz-Events

Tatverdächtiger hatte sieben Haftbefehle offen

35jährigen erwartet fast 1 Jahr Haft

 

Quedlinburg – Am 23.01.2015 überprüften Polizeibeamte gegen 14.55 Uhr auf der Karl-Marx-Straße einen Fahrzeugführer, an dessen Kleintransporter der TÜV abgelaufen war. Da er keine Ausweisdokumente mit sich führte, wurde der 35-Jährige aufgefordert, seine Personalien anzugeben. Hierbei wählte er jedoch die Personalien eines Bekannten, da er selbst wusste, per Haftbefehl gesucht zu werden. Zur Überraschung des 35-Jährigen wurde jedoch auch der Bekannte, dessen Personalien er angab, per Haftbefehl gesucht. So nahmen die Beamten den 35-Jährigen fest und brachten ihn zum Revierkommissariat Quedlinburg, wo seine wahre Identität durch Polizeibeamte, die ihn bereits kannten, ermittelt werden konnte. Bei der Überprüfung der wahren Identität stellte sich heraus, dass gegen den Mann sieben offene Haftbefehle mit einer Gesamtfreiheitsstrafe von insgesamt 8 Monaten und 112 Tagen vorlagen. Weiterhin wurde bekannt, dass dem Mann die Fahrerlaubnis behördlich entzogen wurde und er somit ohne Fahrerlaubnis gefahren war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Festgenommene in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Riesen Andrang beim Regionaltag am Samstag auf der Grünen Woche (Foto:privat)

Dönersuppe ausverkauft - Grüne Woche machte Appetit auf Harzer Spezialitäten

 

Berlin/Magdeburg. Die 80. Grüne Messe in Berlin ist Geschichte. Vergessen wird sie aber nicht, jedenfalls nicht von den sachsen-anhaltischen 82 Ausstellern und Beteiligten. Landwirtschaftsminister Dr. Hermann Onko Aeikens zeigte sich hocherfreut über die große Resonanz, die die Sachsen-Anhalt-Halle bei den Besuchern gefunden habe. „Unsere Halle hat in allen Punkten überzeugt. Die Produkte trafen den Geschmacksnerv der Messegäste und das Ausstellungskonzept stimmt. Die Grüne Woche war eine hervorragende Werbung für unser Bundesland und seine Land- und Ernährungswirtschaft.“

 

Dr. Thomas Lange, Geschäftsführer der Argrarmarketinggesellschaft, sagte, neben den Hallen von Brandenburg und Bayern sei die Sachsen-Anhalt-Halle die bestbesuchte gewesen. Es habe für die Aussteller kaum Luft zum Durchatmen gegeben, so Lange.

 

Über das Kulinarische hinaus bietet die Grüne Woche auch die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. So etwa hat der Tierschutzbeauftragte des Saarlands Interesse am Harzer Höhenvieh gezeigt, das gut in ein saarländisches Naturschutzprojekt passen würde, berichtete Brockenbauer Thielecke.

 

Mit leeren Bäuchen oder Taschen verließen jedenfalls die wenigsten Besucher die Sachsen-Anhalt-Halle. Grützwurst musste zweimal nach geliefert werden, die neu vorgestellte Döner-Suppe war schon zur Halbzeit ausverkauft. Über die Tische gingen unter anderem: 6.500 Gläser Konfitüre, 3.500 Gläser mit veganem Brotaufstrich, 22.500 Gläser Sekt, 7.500 Liter Bier, 1.350 Flaschen Eierlikör, 870 Kilogramm Baumkuchen, 18.000 Bockwürste und Wiener, 900 Kilogramm Schokolade und 6.000 Pakte mit Backmischungen.

 

Ferienangebot in der Feininger - Galerie
vom 9. bis 13. Februar jeweils 10 – 12 Uhr
in der Lyonel-Feininger-Galerie
Punkt an Punkt auf Punkt


Aus Punkten werden Formen, farbige Punkte vermischen sich, große und kleine Punkte reihen sich aneinander. In der Ferienwoche „Punkt an Punkt auf Punkt“ experimentieren Schüler in der Lyonel-Feininger-Galerie pünktlich und auf den Punkt genau.
Das Programm dauert jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr. Jeder Tag steht unter einem
anderen Motto. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 – 14 Jahre. Pro Tag und Schüler kostet das Angebot 5,-€ inklusive Material.
Um Anmeldung wird gebeten unter 03946 – 689593855 oder

Mail: annette.fischer@sds-feininger-galerie.de
 

Winterferienaktion im Städtischen Museum

 

Wie in jedem Jahr, gibt es im Städtischen Museum Halberstadt während der Februarferien eine besondere Kinderaktion. Dieses Jahr gibt es zum einen ein kleines Suchspiel zur Heimatstadt Halberstadt in der aktuellen Sonderausstellung, und natürlich wird auch wieder gebastelt. Eine wunderschöne Winterdekoration fürs Kinderzimmer entsteht, wenn die Kinder ihre eigene Schneemannkutsche herstellen. Einige Termine sind noch frei. Anmeldungen können über Telefon 03941/551474 oder über john@halberstadt.de erfolgen. Der Unkostenbeitrag beträgt 2,50 Euro

Netzwerkprogramm
„Engagierte Stadt“

 

Quedlinburg. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie fünf Stiftungen und ein Unternehmen gehen gemeinsam neue Wege, um die Weiterentwicklung von gesellschaftlichem Engagement in Städten und Gemeinden zu stärken. Wie der Quedlinburger Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn, SPD informiert, sollen 50 Standorte mit einem Gesamtvolumen von bis zu drei Millionen Euro gefördert werden.

Bewerben können sich bis zum 01. März 2015 alle zivilgesellschaftliche Träger- und Mittlerorganisationen für Engagement, wie zum Beispiel Freiwilligenagenturen, Bürgerstiftungen oder Seniorenbüros aus Städten und Gemeinden mit 10.000 bis 100.000 Einwohnern. Wichtig ist dabei der Nachweis, dass sie mit anderen relevanten Engagement fördernden Akteuren vor Ort zusammenwirken.

Weitere Infos dazu unter 

www.engagiertestadt.de

Am 1. Februar 2015 öffnet das Theater in Quedlinburg seine Pforten für den
* TAG DER OFFENEN TÜR. Unter dem Motto "So ist Theater" können die Besucher von 10-18 Uhr die Welt hinter der Bühne erleben. In einer "Rätselreise" können verschiedene Räume und Mythen des Theaters von Groß und Klein entdeckt und Rätsel gelöst werden. Führungen durch das Theater und in die Werkstätten, Sprachexkursionen, Tänzerisches und Gesangliches, Schminkkünste und vieles mehr erwartet die Gäste. Höhepunkt ist dieses Mal die Matinee zu DON PASQUALE (Beginn 11 Uhr). Um 18 Uhr kann der TAG DER OFFENEN TÜR mit einem Vorstellungsbesuch des vergnüglichen Putzfrauenmonologs AURORA, ÜBERNEHMEN SIE! beendet werden.

* Mit Ideen zu „Stadt, Land, Netz!“ gewinnen

Heike Brehmer, MdB ruft kreative Köpfe zum Mitmachen auf

 

 „Stadt, Land, Netz!“ Innovationen für eine digitale Welt.“ - so lautet das Motto des diesjährigen Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“, welcher von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ sowie der Deutschen Bank ausgeschrieben wird. Gesucht werden Ideen, wie die Gestaltung der digitalen Welt in Zukunft aussehen könnte.

 

Die Harzer CDU-Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer begrüßt den Wettbewerb und ruft kreative Köpfe zum Mitmachen auf:

 

„Heutzutage beeinflusst uns die digitale Welt schon in vielen Bereichen unseres Alltags. Doch wie können wir neue Technologien nutzen, um uns weiterhin als Innovationsstandort Deutschland zu behaupten? Unternehmen, Initiativen, Vereine und Projektentwickler können sich mit ihren Ideen unter www.ausgezeichnete-orte.de bewerben.

 

Die 100 besten Ideen und Projekte werden von einer Jury ausgewählt. Einsendeschluss ist der 15. März 2015. Ich würde mich sehr freuen, wenn die kreativen Ideen der Bürgerinnen und Bürger aus dem Harz und Salzland in den Wettbewerb eingebracht werden können!“

* Bestellen Sie jetzt den RFH Jahresrückblick 2014 auf DVD

 

6 Stunden mit den Highlights der RFH Berichterstattung im Jahr 2014.

Nutzen Sie unser exclusives Angebot !

 

Auf Wunsch schicken wir Ihnen die DVD ab dem 7.Januar 2015 nach Vorkasse per Post zu oder Sie holen sich Ihre Bestellung persönlich bei uns in der Redaktion ab.

 

Geben Sie bei der Bestellung an redaktion@rfh-tv.de

  • Betreff: JRB2014DVD und
  • ihre vollständige Adresse an.

 

Der Preis pro Doppel-DVD beträgt: 29,90 Euro zzgl. 2,50 Euro Verpackung/Versand

 

Überweisen Sie den Betrag bitte vorab auf unser Konto

Verw.zweck: JRB2014DVD und Ihr Name

 

SEPA Hinweise zur Bankverbindung

Bei Überweisungen beachten Sie bitte zukünftig die
erweiterten Bankdaten:

 

Harzsparkasse:
Konto: 392004798
BLZ: 81052000

IBAN: DE77 8105 2000 0392 0047 98
BIC:    NOLADE21HRZ

Lena Valaitis und G.G. Anderson sind Stars der PS-Gala am 24.4. 2015

Lena Valaitis und G.G. Anderson sind die Schlager-Stars der „Großen PS-Gala“, die die Harzsparkasse am 24. April 2015 gemeinsam mit der Lotteriegesellschaft im Freizeit und Sportzentrum in Halberstadt präsentiert. Andreas Mann, erfahrener Moderator zahlreicher PS-Galaveranstaltungen und das PS-Ballett „Energy Dancers“ runden das Programm in besonderer Weise ab.

Eintrittskarten zum Preis von 17,50 €, 15,00 € und 12,50 € können ab sofort in allen Geschäftsstellen der Harzsparkasse bestellt werden. Direkt verkauft werden die Karten in der Sparkasse Westendorf in Halberstadt. Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art sucht, sollte sich schnell die Karten sichern, denn der Vorverkauf läuft gut an.

Hol Dir die RFH App mit Hilfe des QR Codes !
Winter-Tipps für Kids
Filmstadt Quedlinburg
präsentiert von RFH
Sendemitschnitte u.a. DVD`s online bestellen. Infos hier.
Hol Dir die RFH App per QR Code !
Druckversion Druckversion | Sitemap
© RFH Regionalfernsehen Harz GmbH