Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.

Spendenaktion zugunsten des Domschatzes und der Kirchenmusik

Originaler Domschiefer als Andenken

Weithin sichtbar prägt ein Gerüst am südlichen Turm des Halberstädter Domes im Moment die Silhouette der gotischen Kathedrale. Im Rahmen einer besonderen Spendenaktion kann ab der Nacht der Kirchen jeder Liebhaber des Domes ein einzigartiges Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen. Die vor wenigen Wochen abgenommenen Schieferschindeln werden von der Domschatzverwaltung und dem Förderkreis Kirchenmusik am Dom als Spendenaktion zum Verkauf für 5 Euro pro Stück angeboten. Seit 1954 deckten die Schindeln das Dach des Südturms, schützten und überdauerten für Jahrzehnte in luftiger Höhe.

 

Wer Interesse an der schiefernen Reliquie hat, wird zur Nacht der Kirchen ab 20 Uhr am Verpflegungsstand des Domschatzes im Kreuzgang fündig. Danach werden die Schindeln im Domschatzshop sowie beim Orgeltag am 10. September 2017 im Dom angeboten, solange der Vorrat reicht. Die Spendeneinnahmen kommen dem Domschatz und der Kirchenmusik zugute.

19.8. 2017

Kulturerbefest

Im Dezember 2016 wurde die Ströbecker Schachtradition in die Bundesweite Liste des „Immateriellen Kulturerbes“ aufgenommen und am 29. Mai wurde in Berlin die Auszeichnungsurkunde von der Deutschen UNESCO Kommission feierlich überreicht. Dies soll am 19.8. durch einen Festakt, einer Dorfmeister- schaft im Schach, natürlich dem Lebendschach, sogar einem Schachballett unserer tschechischen Freunde aus Bystré, Majorettes, Konzerten und einer Disco gefeiert werden. Ort: Platz am Schachspiel Zeit: Turnier ab 9:00 Uhr / Festprogramm ab 12:00 Uhr / Festakt ab 15 Uhr

Hier finden Sie das vollständige Programm:

Flyer zum Ströbecker Kulturfest
Flyer IKE Fest.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

Innenminister übergibt

700. Einstellungszusage

 

Der Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, hat am heutigen Donnerstag persönlich die 700. Einstellungszusage für den Polizeinachwuchs übergeben.

 

Empfängerin der Urkunde war die 18-jährige Abiturientin Lea Mucke aus dem Salzlandkreis. Lea Mucke wird somit am 1. September 2017 ihre Ausbildung zur Polizeimeisteranwärterin an der Fachhochschule Polizei in Aschersleben beginnen.

 

„Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat. Polizistin ist mein Traumberuf. Auf die Idee, zur Polizei zu gehen, hat mich eine Freundin gebracht, die bereits bei der Polizei ist. Nach Ende der Ausbildung strebe ich eine Verwendung in der Landesbereitschaftspolizei an“, sagte Lea Mucke.

Für ihren weiteren beruflichen wie auch privaten Lebensweg wünschte Innenminister Stahlknecht der angehenden Nachwuchspolizistin alles Gute.

 

Hintergrund:

Sachsen-Anhalt hat die Zahl der Einstellungen in den Polizeivollzugsdienst deutlich erhöht. Ziel ist es, mittelfristig die Zahl der Polizisten auf 6.400 zu erhöhen. Langfristig sollen 7.000 Polizeibeamte in Sachsen-Anhalt arbeiten.

Komparsen für TV-Dreharbeiten in Blankenburg gesucht

 

Für den TV-Mehrteiler DER KRIEG UND ICH sucht die Agentur Filmissimo Komparsen, die bei den Dreharbeiten zwischen dem 14.-25.09.2017 in Blankenburg und in der näheren Umgebung für einen oder mehrere (ganze) Tage als Statist oder auch mit einer kleinen Sprech-/Spielrolle im Film mitwirken möchten.


Gesucht werden Frauen, Männer, Jugendliche und diesmal auch viele Kinder, die optisch in einen historischen Film, der im 2. Weltkrieg spielt, passen. Also Menschen ohne sichtbare Tattoos und Piercings/Tunnel, ohne Solariumbräune, auffällig gefärbte Haare usw.

Die Herren und Jungs müssten grundsätzlich bereit sein, sich die Haare kürzen zu lassen.
Es gibt natürlich die branchenübliche Vergütung und wer eingesetzt wird, wird selbstverständlich vor Ort verpflegt!

 

Wer sich als Komparse hierfür melden und mitmachen möchte, kann sich einfach unter www.filmissimo.de registrieren, dann ist man automatisch im Auswahlpool mit dabei. Wichtig dabei sind aktuelle und aussagekräftige Fotos und die aktuellen Kontaktdaten (vor allem Telefonnummer).

Oder einfach eine email an produktionen@filmissimo.de schreiben.
Wir freuen uns auf deine Bewerbung. Das filmissimo-Team


Kurze Inhaltsangabe:
Die Serie „Der Krieg und ich“ erzählt einem jungen Publikum Geschichten von Kindern, die in einer schwierigen Zeit lebten und die Auswirkungen des verheerendsten Krieges der Menschheitsgeschichte mit eigenen Augen – Kinderaugen – sahen. Unsere Protagonisten sind unter anderem ein Mädchen aus Frankreich, das hilft eine jüdische Familie zu verstecken; ein Kindersoldat aus Deutschland oder eine Zwangsarbeiterin aus Tschechien, der ein Akkordeon das Leben rettet. Im Mittelpunkt der Kinderserie stehen die Erlebnisse dieser insgesamt acht Kinderprotagonisten und ihre Reaktionen auf den Krieg, auf Bombenangriffe, Verlust, Flucht oder Verfolgung, aber auch ihr Alltag und wie diese Erfahrungen ihr Leben prägen. Grundlage sind Tagebücher und Briefe von Kindern aus der Zeit 1933 – 1945.

Landesentwicklungsminister Webel: Land fördert Benneckensteiner Demografie-Projekt mit rund 32.000 Euro

 

Das Land Sachsen-Anhalt stellt dem Kultur- und Heimatverein Benneckenstein e. V. rund 32.000 Euro für die Erarbeitung eines sogenannten Entwicklungskonzeptes zur wesentlichen Verbesserung der Lebensqualität und Daseinsvorsorge zur Verfügung. „Damit unterstützen wir den Verein bei seinen Bemühungen, den Tourismus wieder zu einer tragenden Säule der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung Benneckensteins zu machen“, sagte Sachen-Anhalts Landesentwicklungsminister Thomas Webel heute in der Harzstadt bei der Übergabe des Bewilligungsbescheides. Die Mittel stammten aus dem Programm zur Förderung von Maßnahmen für die Gestaltung des demografischen Wandels, erklärte der Minister.

 

Nach Auskunft von Webel soll das geplante Konzept in Kooperation mit der Hochschule Harz, der Harz AG und dem Landkreis entwickelt werden. Ziel ist es, der Tourismuswirtschaft wieder neue Perspektiven aufzuzeigen und hier zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Erhöhung der Übernachtungszahlen gelegt. Deshalb muss im Rahmen der Studie auch ein Strategiekonzept zur Unterbringung und Versorgung der zusätzlichen Beschäftigten entwickelt werden. Darüber hinaus soll untersucht werden, inwieweit derzeit leerstehende Immobilien künftig für neue touristische Angebote (z.B. für Ferienhäuser/Ferienwohnungen) nutzbar sind. Das erfordert umfangreiche Standort- und Marktanalysen sowie neue Nutzungskonzepte.

 

Die Stadt Benneckenstein war bis zur Wiedervereinigung ein erfolgreiches Industrie- und Ferienzentrum. Durch die Neustrukturierung in der Wirtschaft nach der Wende gab es einen wesentlichen Abbau und Rückgang von Industrie und Tourismus. Benneckenstein hat nicht zuletzt dadurch seit den 1990er Jahren rund 46 Prozent seiner Einwohner verloren. Großer touristischer Anziehungspunkt war unter anderem das Harzbad, welches jedoch in diesem Jahr aus baustatischen Gründen geschlossen werden musste. Eine finanzielle Unterstützung durch das Land für die dringend anstehenden Instandsetzungsmaßnahmen ist jedoch nur dann möglich, wenn ein tragfähiges Nutzungskonzept vorliegt. Das heißt, wenn der örtliche Tourismus ausreichend Übernachtungszahlen aufweisen kann. Insofern soll das geförderte Konzept einige wichtige Impulse zur Neuorientierung der Tourismuswirtschaft in der Region geben und gleichzeitig die Sicherung der Daseinsvorsorge der ortsansässigen Bevölkerung erleichtern.

Hotelneubau in Thale gestartet
Land fördert das 8 Mio. Euro Projekt

mit 2,4 Millionen Euro

 

In Thale (Landkreis Harz) wurde am Montag ein neues Bauprojekt gestartet. Staatssekretär Dr. Jürgen Ude setzte gemeinsam mit den Schweizer Investoren, der Geschäftsführerin Kirsten Föhse, Bürgermeister Thomas Balcerowski, dem zukünftige Hotelmanager Sebastian Ott den ersten Spatenstich für ein 4-Sterne-Hotel, das in den kommenden zwei Jahren an markanter Stelle in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof und zum Bodetal errichtet wird.

Auf mehr als 6.000 Quadratmeter Grundstücksfläche entsteht eine Hotelanlage mit 60 barrierefreien Doppelzimmern im gehobenen Standard. Der Neubau soll den Namen „Mythenresort Heimdall“ tragen und wird zahlreiche Sport- und Freizeitangebote unter seinem Dach vereinen, darunter Schwarzlicht-Minigolf, Bowling und Squash sowie ein Wellnessbereich mit Sauna. Die Investition von mehr als 6,9 Millionen Euro wird vom Land Sachsen-Anhalt mit rund 2,4 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) gefördert.

Mehr als 20 Arbeitsplätze sollen neu geschaffen werden. Die Inbetriebnahme des neuen Hotels ist für 2019 geplant.

Auf diesem Gelände des ehemaligen Postwagenhofes und des "Wilden Jägers" soll in etwa 2 Wochen der Bau des Resorts beginnen.

ALADIN auf dem Berg

 

Finale für "Aladin und die Wunderlampe" im Harzer Bergtheater Thale.

 

Abschliessende Vorstellungen gibt es letztmalig am 23. August, um 11:00 Uhr. 

 

Die begehrten Tickets sind in der Bodetal- Information Thale unter Tel.: 03947 / 7768022 oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über www.tickets.bodetal.de erhältlich.

 

Der Innenraum des Halberstädter Domes ist zur Nacht der Kirchen ohne Stühle zu sehen. Foto: Domschatzverwaltung

Die Halberstädter Nacht der Kirchen und das Ökumenische Friedensfest

Glaube erfüllt die Kirchen der Stadt

Unter dem Titel GLAUBE laden am 19. August die Halberstädter Gemeinden zur Nacht der Kirchen und zum ökumenischen Friedensfest.

Das Friedensfest wurde seit der Reformation am Halberstädter Dom gefeiert. Auch in diesem Jahr rahmt es die Nacht der Kirchen. Mit gregorianischen Gesängen des Friedensgebets, unterstützt durch die Mönchsgemeinschaft des Klosters Huysburg, beginnt um 18 Uhr das Abendprogramm im Dom. Danach lädt die Evangelische Kirchengemeinde Halberstädter und Gäste zum Friedensmahl, das an langen Tafeln im Kreuzgang eingenommen werden soll.

Mit dem Geläut aller Kirchenglocken öffnen um 20 Uhr die Kirchen der Stadt ihre Türen. Ein reiches Angebot lädt ein zum Wandeln.

 

Das weitere Programm finden Sie hier: Infos zur Nacht der Kirchen

 

Wenn um 22.30 Uhr alle Kirchen der Stadt ihre Pforten schließen, lädt der Dom wieder alle Nachtwanderer zurück in seinen nun nächtlichen Raum. Mit dem Gebet zur Nacht um 23 Uhr, einem Teil der traditionellen Liturgie aus dem mittelalterlichen Friedensfest, und dem Nachtgeläut findet dieser besondere Abend seinen Abschluss.

22. Wernigeröder Schlossfestspiele

(29. Juli-2. September 2017)
 

Letzte Chance: Karten für zusätzliche Wandelkonzerte erhältlich

 

Ab dem 15. August laden die Wandelkonzerte wieder dazu ein, die Ohren zu spitzen und verschiedene Winkel und Ecken des romantischen Schlosses zu erkunden.

Musiker des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode und Moderatorin Lysann Weber werden den historischen Bau auf dem Agnesberg mit fantastischen Geschichten und Klängen füllen.

Aufgrund der großen Nachfrage bieten die Veranstalter zwei zusätzliche Wandelkonzerte am Sonntag, 27. August, 18.30 Uhr und 20.30 Uhr
auf dem Schloß Wernigerode an.

 

Karten sind ab sofort in den Touristinformationen Wernigerode und Ilsenburg, in den Volksstimme Service-Stellen in Wernigerode, Blankenburg, Halberstadt, Ilsenburg und Magdeburg, unter der biber ticket-Hotline 0391/5999700 sowie unter www.pkow.de erhältlich.

 

Die 22. Wernigeröder Schlossfestspiele werden finanziert und unterstützt durch Lotto Sachsen-Anhalt, das Land Sachsen-Anhalt, Stadtwerke Wernigerode, Harzsparkasse, Hasseröder, Nemak, Stadt Wernigerode, Volksstimme, Travel Charme Gothisches Haus, GWW, Industriebau Wernigerode und Stratie.

 

Weitere Informationen unter www.pkow.de

 

Finanzminister André Schröder gibt Steuertipp:

ELSTER – ab 25. Juli wird’s leichter und bequemer

 

Finanzminister André Schröder rät den Bürgerinnen und Bürgern, ihre Steuererklärung künftig ganz einfach am PC oder Smartphone zu erledigen: „Wer sich bisher gescheut hat, seine Steuererklärung elektronisch abzugeben, sollte dies ab 25. Juli ganz bequem und papierlos einfach über Mein ELSTER ausprobieren.“

 

Am 25. Juli 2017 werden die bisherigen Webseiten von ELSTER und das ElsterOnline-Portal zu einem gemeinsamen Internetauftritt zusammengeführt, der unter der Adresse www.elster.de und weiteren Adressen erreichbar sein wird. Der private Bereich nach dem Login des Anwenders wird umbenannt in „Mein ELSTER – Ihr Online-Finanzamt“. Die bisher von ELSTER genutzten Domains: www.elsteronline.de, www.elsterformular.de, www.elster.de/belegabruf/ bleiben selbstverständlich erhalten und leiten künftig auf das neue Angebot weiter.

Der Internetauftritt von ELSTER wurde mit Hilfe von modernster Webdesign-Technologie neu gestaltet und zugleich für die Anzeige auf mobilen Geräten (Smartphones, Tablets) optimiert. Durch ein klares und modernes Erscheinungsbild wurden die Benutzerführung und das Benutzererlebnis wesentlich verbessert.

Die neue Website ist benutzerfreundlich, übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Der Nutzer wird individuell durch den Registrierungsprozess geführt. Durch automatische Steuerberechnungen während der (Formular-) Bearbeitung, praktische Suchfunktionen, eine individuell angepasste Startseite sowie die Datenübernahme aus Vorjahresangaben wurden ebenfalls die Anwenderfreundlichkeit erhöht.

„Probieren Sie es einfach selbst aus und registrieren Sie sich unter www.elster.de!

Mit Mein ELSTER steht Ihrer papierlosen/digitalen Steuererklärung nichts mehr im Weg.“, so der Minister.  

FOTO: zerstörte Treppenanlage am Gläseren Mönch.

Spendenaufruf zur Reparatur der Treppe am Gläsernen Mönch

 

In diesem Jahr musste durch die Stadt Halberstadt die untere Treppe am Gläsernen Mönch erneuert werden. Verwitterung und Vandalismus führten dazu, dass die Verkehrssicherheit beim Benutzen der vorhandenen Treppe nicht mehr gegeben war.

 

Ein weiteres Mal ist der Gläserne Mönch in diesem Jahr das Ziel sinnloser Zerstörungswut geworden. Nachdem im April das Geländer auf dem Aussichtsplateau und auf der darunterliegenden Ebene aus den Verankerungen gerissen wurde, ist nunmehr die zweite der vier Treppen so beschädigt worden, so dass sie mit vernünftigem Aufwand nicht mehr repariert werden kann.

Darüber hinaus spielen allerdings auch das Alter der Treppenanlage und der damit im Zusammenhang stehende Zustand des Holzes eine Rolle. Nachdem das Geländer durch eine Halberstädter Fachfirma repariert wurde, ist es nunmehr notwendig, auch die zweite Treppe zu ersetzen.  

 

Für die Finanzierung  dieses Projektes werden noch Spender gesucht. Für 150,- € je Stufe können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger an der Finanzierung beteiligen und mithelfen, den Gläsernen Mönch wieder gefahrlos begehbar zu machen. Nach Abschluss der Arbeiten werden, wenn gewünscht,  die Namen der Spender auf einer Tafel im Bereich des Gläsernen Mönches veröffentlicht.

 

Spenden können auf das Konto der Stadt Halberstadt IBAN DE 618 10 520 000 360 126 812, BIC NOLADE 21 HRZ unter dem Zahlungsgrund „Gläserner Mönch“  eingezahlt werden. Für Spendenbescheinigungen senden Sie bitte eine kurze Nachricht mit vollständiger Adresse an freiwald@halberstadt.de.

Badetipp: Osterteich Gernrode

 

Die Stadtwerke Quedlinburg GmbH sind Betreiber des Städtischen Hallenbades und des Waldbades Osterteich in Gernrode. Während im Hallenbad die Öffnungszeiten über die Sommersaison reduziert werden, öffnen sich die Tore des Waldbades Osterteich zum Freiluftschwimmen.

 

Das Waldbad Osterteich ist nicht nur für Gernröder ein beliebtes Ausflugsziel. Auch viele Bürger aus Quedlinburg und der Umgebung wissen den Naturbadeteich zu schätzen.

 

Am 01. Juni 2017 wurde die Badesaison offiziell eröffnet. Mit dem Start der Saison 2017 wurde auch die neue Schwimm- und Sprungplattform als zusätzliche Attraktion eingeweiht.

 

Das Waldbad Osterteich mit ca. 1,5 Hektar Wasserfläche, dem Sandstrand und einer Liegewiese ein Ort, der zum ausgiebigen Verweilen einlädt. Der Beachvolleyballplatz bietet die Möglichkeit neben dem Schwimmen, Raum für weitere sportliche Aktivitäten. Mit einem Imbisswagen der durch Herrn Thomas Gelbke „Der Pizzabäcker“betrieben wird, ist bei schönem Wetter auch für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Das Waldbad ist ein Stauteich am östlichen Ortsausgang von Gernrode in Richtung Ballenstedt,. Mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität (Einstufung der Badegewässerqualität 2014 – 2016) bietet er eine gesunde Alternative zu gechlorten Freibädern.

 

Eintrittspreise:

Erwachsene 2 Euro (Saisonkarte: 30 Euro)    

Kinder bis 5 Jahre: Eintritt frei

Ermäßigt & Kinder ab 6 Jahre: 1 Euro (Saisonkarte: 20 Euro)

Badesaison am Halberstädter See gestartet

 

Die offizielle Badesaison am Halberstädter See ist gestartet. Im Mai ist der See von  12-19 Uhr geöffnet.

 

Ab 01. Juni ist der Halberstädter See wochentags von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr und Samstag/Sonntag von 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Bei schlechtem Wetter ist der See geschlossen. Die Preise bleiben auch in diesem Jahr konstant.

Wir hoffen, dass dann alle Wasserratten, die sich auch in diesem Sommer wieder am Halberstädter See austoben oder einfach nur ausspannen möchten auf ihre Kosten kommen. Natürlich wurde zum offiziellen Beginn der Badesaison in Halberstadt die Wasserqualität vom Gesundheitsamt des Landkreises Harz geprüft und für das Strandfeeling wurde mit reichlich neuem Sand gesorgt.

„Wegwerfen? Denkste!“:
Repair Café zieht immer mehr Interessierte an

Jahresplan für 2017 steht – nächster Termin am 6.September

Im Mai 2017 feierte das „Repair Café“ sein „Einjähriges“; binnen kürzester Zeit hat sich die Initiative der AG Nachhaltige Hochschule Harz zu einem großen Erfolg entwickelt. Unter dem Motto „Wegwerfen? Denkste!“ überprüfen immer mehr Hochschulangehörige, Mitarbeiter der Oskar Kämmer Schule, Studierende sowie engagierte Bürger kaputte Geräte und tauschen sich mit den Besitzern aus.

„Zum Repair Café im Februar haben wir so viele Geräte wie noch nie inspiziert. 46 verschiedene Typen und Defekte konnten wir begutachten, darunter drei Bohrmaschinen. 24 Besuchern konnten wir direkt vor Ort helfen. Das ist eine Erfolgsquote von über 50 Prozent“, freut sich Initiatorin Jeannette Israel-Schart. Darüber hinaus gab es gleich drei Neuzugänge im Team der Unterstützer. Die Hochschulmitarbeiterin erklärt den Ablauf: „Bei der Anmeldung notieren wir uns Gerätetyp und Defekt; die Begutachtung durch unsere Experten erfolgt dann der Reihe nach. Keine Angst vor Wartezeiten, die können bei Kaffee und Kuchen in angenehmer Atmosphäre überbrückt werden.“

Zur langfristigen Planung stehen schon jetzt alle Termine für das Repair Café 2017 fest. Jeweils an einem Mittwoch, von 16 bis 19 Uhr, wird in die Werkstatt der Oskar Kämmer Schule (Ilsenburger Str. 31, Wernigerode) eingeladen:
6. September, 18. Oktober, 29. November.

Kontakt: Tel.: 03943-659-823, E-Mail: repaircafe-wernigerode@posteo.de
Website der AG Nachhaltige Hochschule Harz: www.hs-harz.de/umweltmanagement

Ein Hingucker beim Ostmobiletreffen in Thale - der Tschaika ... auch als Staatskarosse Erich Honeckers bekannt. Die Limousine hat heute in gutem Zustant einen Wert von bis zu 50.000 Euro. Für weitere Bilder KLICK aufs Bild !
Aktuelle Jobangebote im Überblick
Aktuelle Aktion bei EP: Schubinsky : Über 400 spiele und CDs drastisch im Preis gesenkt. Spiele und Filme ab 0,99€ und CDs ab 0,49€ Solange der Vorrat reicht.
Aktuelles & Aktionen bei Möbel Müller Thale >>
Aktuelles & Aktionen bei Möbel Müller Thale >>
Jetzt Karten für die 22. Wernigeröder Schlossfestspiele sichern !!!
>> RFH Sendemitschnitt bestellen >>
Entdecken Sie Deko-Ideen bei Möbel Müller in Thale oder im Online-Shop >>
Eventtipps Veranstaltungshöhepunkte im Klubhaus THale >>
Sendemitschnitte u.a. DVD`s online bestellen. Infos hier.
Hol Dir die RFH App per QR Code !
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RFH Regionalfernsehen Harz GmbH