Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.

Verkehrsminister Webel: Rund 1,4 Millionen Euro für Straßensanierung bei Rübeland

 

 

Am Montag (24.09.) beginnen zwischen Rübeland und dem Tunnel der Rappbodetalsperre (Landkreis Harz) Bauarbeiten an der Landesstraße (L) 96. „Der zunehmende Verkehr und extreme Witterungseinflüsse setzen den Fahrbahnen mächtig zu. Hier müssen wir regelmäßig in die Unterhaltung investieren, damit die Straßen auch künftig sicher und flüssig passiert werden können“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Das Land investiere rund 1,4 Millionen Euro in die Sanierung des knapp vier Kilometer langen Streckenabschnitts.

 

Von dem Geld wird nach Webels Worten die Asphaltdeckschicht komplett erneuert. In Teilbereichen sind auch umfangreichere Arbeiten erforderlich, um die Tragfähigkeit der Straße zu verbessern. Für die Arbeiten muss die L 96 voraussichtlich gut einen Monat lang (26.10.) voll gesperrt werden. Die ausgeschilderte Umleitung führt von der Bundesstraße (B) 81 über die L 94 nach Hüttenrode und von dort weiter über die B 27 nach Rübeland (Gegenrichtung analog). Der Parkplatz „Harzdrenalin“ im Bereich der Staumauer ist jedoch von der Bundesstraße (B) 81 aus jederzeit erreichbar.

 

Nach Abschluss aller Restleistungen, die bei wieder laufendem Verkehr auf der Strecke erledigt werden können, wird die sanierte Straße planmäßig ab 10. November wieder uneingeschränkt freigegeben.

 

Quedlinburger Herbstferienkalender 2018

 

Mit mehr als 20 Angeboten hält der Ferienkalender für jeden Ferientag vom 1. bis zum 12. Oktober ein oder sogar mehre Angebote bereit. Dabei ist Altbekanntes wie Baden im Sealand Halberstadt und Bowling, aber auch Neues, besonders Herbstliches, wie Kochen und Backen mit Äpfeln und Esskastanien dabei. Die Lyonel-Feininger-Galerie bietet einen Workshop "Ein Funken Magie - Geschichten aus Bildern“ an.

Das Angebot im Jugendklub Quarmbeck ist ebenfalls im Kalender enthalten.

Die Herbstferienkalender wird an den Schulen, in den Horten, im Rathaus, in den Jugendeinrichtungen, in der Quedlinburg-Information der QTM, Markt 4 verteilt. Er ist auch unter www.quedlinburg.de einsehbar.

 

Das Angebot ist an alle Kinder der Welterbestadt Quedlinburg und ihrer Ortsteile gerichtet.

Herbstferieinkalender der Stadt Quedlinburg
herbstferienkalender_2018.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Herbstferienfahrt – Hüttenabenteuer im Harz

 

Kinder die Lust auf Lagerfeuer haben und drei Tag in einer urigen Hütte im Harz übernachten möchten, können sich im Kinder- und Jugendbüro der Welterbestadt Quedlinburg anmelden. Eingeladen sind Kinder von acht bis 12 Jahren, ein Hüttenabendteuer im Harz zu erleben. Neben einem Besuch der Westernstadt Pullman City, der Rappbode-Talsperre stehen Fußball, Volleyball und Tischtennis auf dem Programm. Anmeldungen bitte an: Welterbestadt Kinder- und Jugendbüro, Telefon: 03946 905652, E-Mail: andrea.helm@uedlinburg.de.

Das Angebot ist an alle Kinder der Welterbestadt Quedlinburg und ihrer Ortsteile gerichtet.

Expertensprechtag zur Unternehmensnachfolge in Wernigerode

 

Wer mit der Übergabeplanung zu lange wartet, wird später von der Fülle zu klärender Fragen überrascht. Ist eine Schenkung oder der Verkauf vorteilhafter? Macht ein Rechtsformwechsel Sinn? Worin liegt der Unterschied zwischen der Nachfolge bei einem Einzelunternehmen und bei einer GmbH?

 

Damit Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden können,
bietet das „Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt“,
bestehend aus den vier gewerblichen Kammern, zusammen

mit der „Beratervereinigung Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt“
am 9. Oktober von 9 bis 16 Uhr
in den Räumen der IHK-Geschäftsstelle Wernigerode, Schöne Ecke 10 c,
einen Expertensprechtag zur Unternehmensnachfolge an.

 

Als externe Experten stehen zur Verfügung:

Silke Schüler-Albrecht, SSA-Beratungen, Blankenburg, und

Torsten Hallmann, Rechtsanwalt, Bürogemeinschaft RA Hallmann & Gürke, Magdeburg

 

Die Beratungen erfolgen in vertraulichen Einzelgesprächen und sind kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

 

Beratungstermine für Handwerksunternehmen

Anmeldung unter: betriebsberatung@hwk-magdeburg.de

 

Beratungstermine für IHK-Unternehmen

Anmeldung unter: stephan@magdeburg.ihk.de

 

Baustart für energetische und allgemeine Sanierung im GutsMuths-Gymnasium und der Berufsbildenden Schule Quedlinburg

 

Nachdem der Landkreis Harz im vergangenen Jahr die Förderbescheide für die energetische und allgemeine Sanierung des GutsMuths-Gymnasiums, Standort August-Bebel-Straße in Quedlinburg sowie der Berufsbildende Schulen J.P.C. Heinrich Mette, Standort Weyhestraße 1 in Quedlinburg erhalten hat und die Planungen sowie Ausschreibungen abgeschlossen sind, erfolgt in Kürze der Baustart.

 

Am  1. Oktober beginnen die Bauarbeiten am Gebäude des GutsMuths-Gymnasiums in der Süderstadt. Die Arbeiten an der Fassade, dem Dach und der Anlagentechnik  werden bis Ende Dezember  2019 durchgeführt. Zur Durchführung der Maßnahme erhält der Landkreis Harz Unterstützung durch Fördermittel aus dem Programm Stark III plus EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Die Baumaßnahme wird zu 70 Prozent durch die  Investitionsbank gefördert, 30 Prozent werden als Eigenanteil bereitgestellt. Für das Bauvorhaben stehen somit 1 221 700 Euro Fördergelder und 523 600 Euro Eigenmittel des Landkreises zur Verfügung.

 

In der Berufsbildenden Schule beginnt die Sanierung des Gebäudes in der Weyhestraße ebenfalls am 1. Oktober. Die Bauarbeiten am Dach, der Fassade und der Anlagentechnik werden rund 1,56 Millionen Euro kosten und werden ebenfalls zu 70 Prozent aus dem Stark-III-Programm plus EFRE gefördert. Damit erhält der Landkreis 1 091 500 Euro Fördergelder und steuert 467 750 Euro Eigenmittel zur Sanierung bei. Die Arbeiten sollen Ende Dezember 2019 abgeschlossen sein.

Silberdistel und Wellensittich-Enzian blühen 2018 im Brockengarten so früh wie noch nie (Fotos: Gunter Karste)

Brockengartenpflanzen blühen so früh wie noch nie

Silberdistel und Wellensichtich-Enzian reagieren auf Rekordsommer

 

Die 1500 Hochgebirgs- und Tundrenpflanzenarten im Brockengarten sind eigentlich ganz anderes Wetter gewöhnt – schließlich ist der Brocken für seine zahlreichen Nebeltage und ein eher skandinavisches Klima bekannt. Doch in diesem Sommer ist auch auf dem höchsten Berg Norddeutschlands alles anders. Die Witterungsverläufe in diesem Jahr sind die Ursache für einen außergewöhnlich frühen Blühbeginn bei einigen Arten.

 

Schon im Mai präsentierte die Brockenanemone ihre Blüten zwei Wochen früher als gewöhnlich. Nun zeigt auch die Silberdistel im Brockengarten ein seltenes Schauspiel. Sie trägt den Spitznamen „Wetterdistel“, weil sie ihre Blüten nicht bei feuchtem, kühlem Wetter öffnet. Und so hat sie es bei normalem Brockenwetter in den vergangenen 28 Jahren sehr häufig vor dem Wintereinbruch nicht mehr geschafft zu erblühen. Der Sommer 2018 war jedoch so außergewöhnlich, dass die Wetterdistel bereits jetzt ihre silbernen Blüten zeigt und damit beweist, dass sie zu Recht „Silberdistel“ heißt.

 

Auch der im Hochland von Tibet verbreitete Wellensittich-Enzian war diesem Jahr besonders früh dran. Bereits am 20. August öffnete er die ersten Blüten. In normalen Jahren blüht er erst Mitte oder Ende September und ist im Oktober der Letzte, der die Brockengartenbesucher kurz vor Ende der Brockengartensaison mit seinen hellblau und gelb gestreiften Blüten begeistert.

 

Wer also Wetterdistel und Wellensittich-Enziane blühen sehen möchte, braucht nicht länger warten. Noch bis Mitte Oktober kann der Brockengarten montags bis freitags außer an Feiertagen um 11.30 Uhr und 14 Uhr mit dem Brockengärtner erkundet werden. An den Wochenenden und an Feiertagen ist eine Besichtigung in Kombination mit der Ranger-Führung auf dem Brocken-Rundwanderweg möglich. Diese startet täglich um 12:15 Uhr am südlichen Ende des Brockenbahnhofs. Der Eintritt in den Brockengarten und die Teilnahme an der Rangerführung sind kostenfrei.

Harzer zur Teilnahme aufgerufen
Andreas Steppuhn (SPD) informiert über Reinhard-Höppner-Engagementpreis


Quedlinburg. Der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn (SPD)
ruft die Harzer Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich am
Reinhard-Höppner-Engagementpreis zu beteiligen.

Mit dem Preis sollen Einzelpersonen oder Organisationen wie Vereine
oder Initiativen gewürdigt werden, die sich im Ehrenamt besonders
verdient um die Solidarität in unserer Gesellschaft gemacht haben. Eine
thematische Beschränkung gibt es hierbei nicht, so kann Engagement bei
der freiwilligen Feuerwehr, im Sozial- oder Gesundheitsbereich, zur
Stärkung der Demokratie, in der Flüchtlingshilfe, im Sport- oder
Kulturbereich, in der Kommunalpolitik oder in der Nachbarschaft
ausgezeichnet werden.

„Im Harz gibt es viele Menschen, die einen Großteil ihrer Freizeit
opfern, um anderen Menschen zu helfen und sich ehrenamtlich zu
engagieren. Ich würde mich daher über Vorschläge aus unserer Harzregion
freuen“, so Andreas Steppuhn, stellvertretender Fraktionsvorsitzender
der SPD-Landtagsfraktion.

Vorschläge können noch bis zum 01.Oktober 2018 eingereicht werden. Alle
Informationen zum Preis finden Sie im Internet unter
www.hoeppnerpreis.de

So können Sie RFH empfangen:

Ihr Regionalfernsehen Harz ist inzwischen nahezu überall empfangbar !

Neu: Ab sofort gibt's RFH auch in Thale bei SYNVIA von GETEC

 

Starten Sie gleich den automatischen Suchlauf auf Ihrem Fernseher.
Oder suchen Sie manuell nach dem Kanal 24 / 498MHz / 256QAM / SR 6900.

RFH im Lokal-TV-Portal via Satellit

jetzt mit Memory-Funktion

 

Als HbbTV-Applikation ist RFH via Satellit und DVB-T (bzw. Internet) und entsprechenden Smart-TV-Empfängern (HbbTV) empfangbar.

 

Infos unter www.lokal-tv-portal.de

 

Durch die neue Memory-Funktion startet bei der Rückkehr zum Lokal-TV-Portal

das zuletzt ausgewählte Regionalfernsehen, also z.Bsp. RFH.

 

Ein ans Internet angeschlossener HbbTV-Empfänger kann das Lokal-TV-Portal über Satellit und über DVB-T2 HD empfangen. (Netzwerkkabel wird empfohlen / WLAN könnte nicht ausreichen)

Empfangsdaten:

 

DVB-S2:

Transponder 23; ASTRA 1L; 19,2° Ost; 11552 MHz;
horizontal; 22.0M Symb/s; 5/6 


je nach Voreinstellung/Auslieferungszustand des Empfängers ist ein vollständiger Suchlauf zur Anzeige des Standbildkanals bzw. des Lokal-TV-Portals erforderlich (Kennung: Lokal-TV-Portal HD).

 

DVB-T2 HD: Über die Programmliste unter „Lokal-TV (connect)“ in vielen Ballungsräumen.

Die Verbreitungsgebiete von freenet TV über DVB-T2 HD finden Sie hier: www.DVB-T2HD.de. Weitere Informationen zu freenet TV hier: www.freenet.tv/connect.

 

Mit der Navigation links/rechts steuert man in das gewünschte Bundesland; mit oben/unten wählt man das gesuchte Programm. Mit <OK> oder der Taste <rot> gelangt man zum Vollbild des TV-Signals.

Hol Dir die RFH App mit Hilfe des QR Codes !
Aktuelle Jobangebote im Überblick
Zur Facebookseite >>
Aktuelle Angebote & Empfehlungen
Aktionen bei Möbel Müller Thale >>
RFH präs. Kabarett Genial!
Hinweise zu den Konzerten >>
Entdecken Sie Deko-Ideen bei Möbel Müller in Thale oder im Online-Shop >>
Hol Dir die RFH App per QR Code !
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RFH Regionalfernsehen Harz GmbH