Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.
Regionalfernsehen Harz ... zeigt, was den Harz bewegt.

Veranstaltungstermine 2019

 

Konzert im Adelbrinsaal


Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode gastiert im Kloster Drübeck Zum Jahresanfang, am Sonntag, 20. Januar, 16 Uhr gastiert das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode im Adelbrinsaal im Kloster Drübeck. Unter der musikalischen Leitung von MD Christian Fitzner erklingen Werke von Bach, Holst und Britten. Streicher und Bläser werden solistisch das Brandenburgische Konzert Nr. 1 von Johann Sebastian Bach mit Krzysztof Baranowski als Konzertmeister darbieten. Im Anschluss wird der Solo-Bratscher des Kammerorchesters, Jens Domeyer das „Lachrymae (Tränen)
Reflections on a Song of Dowland op. 48” von Benjamin Britten gemeinsam mit dem Kammerorchester Wernigerode darbieten. Bei dem mittlerweile sehr berühmten Werk handelt es sich um Variationen oder auch Reflections, also um ein Nachsinnen über das herzergreifende Lied „If my complaints could passions move“ (Wenn meine Klagen die Leidenschaften erregen könnten) von John Dowland. Brittens Zyklus ist höchst ergreifende Musik von beeindruckender klanglicher Ausgestaltung. Zum Abschluss des Konzertes spielen die Musiker die St. Pauls Suite, eine Komposition für Streichorchester des englischen Komponisten Gustav Holst.
Karten für das Konzert sind im Kloster Drübeck, Tel. 039452/94301 erhältlich.

Abokonzert in der Aula des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wernigerode


Werke für Klarinette erklingen in der Stunde der Klassik In der kommenden Stunde der Klassik, am Freitag, 25. Januar, 19.30 Uhr in der Aula des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wernigerode betritt ein Solist aus den eigenen Reihen des Orchesters das Podium: Shingo Oku, Soloklarinettist des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode wird zwei Werke für Klarinette und Orchester interpretieren.
Der aus Japan stammende Klarinettist spielt Carl Maria von Webers Klarinettenkonzert Nr. 1 in f-Moll. Die dreisätzige, musikdramatische Erzählung für Klarinette und Orchester schrieb Weber 1811 für den Klarinettisten der Münchner Hofkapelle Heinrich Joseph Bärmann, der über eine Klarinette neuester Bauart verfügte, die den Komponisten zu diesem brillanten Konzert inspirierte. Das stimmungsvolle Adagio lässt in seiner romantischen Klangsprache bereits den Freischütz erahnen. Zudem bringt Shingo Oku ein weiteres Stück für sein Instrument und Orchester zur Aufführung: die Romanze in Es-dur des jungen Richard Strauss. Dem damals erst 15 Jahre alten Komponisten ist mit „seiner“ Romanze für Klarinette und Orchester bereits ein Meisterstück gelungen, das anzuhören einfach schön ist. Sowohl die dankbare Behandlung der Solostimme, die auch ein wenig an Weber erinnert, als auch der farbige Orchestersatz lassen den künftigen Meister-Komponisten erkennen.
Unter der musikalischen Leitung von MD Christian Fitzner erklingt zudem eine der „Londoner Sinfonien“, die Sinfonie Nr. 97 von Joseph Haydn.
Restkarten zu € 20; bzw. € 5 für Schüler/Studenten sind in der Tourist-Information Wernigerode (Marktplatz 10, Tel. 03943/5537835) sowie unter www.pkow.de erhältlich.
Die Konzertreihe wird dankenswerterweise unterstützt durch Nemak Wernigerode GmbH, Stadtwerke Wernigerode GmbH und von Harald Rautenbach.

 

Aktuelle Jobangebote im Überblick
Aktuelle Angebote & Empfehlungen
Aktionen bei Möbel Müller Thale >>
RFH präs. Kabarett Genial!
Hinweise zu den Konzerten >>
Entdecken Sie Deko-Ideen bei Möbel Müller in Thale oder im Online-Shop >>
Hol Dir die RFH App per QR Code !
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RFH Regionalfernsehen Harz GmbH